Autor Thema: Spargelkraut und Yamswurzel  (Gelesen 2820 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tiefseetaucher

  • Dino
  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 910
Spargelkraut und Yamswurzel
« am: 27. August 2015, 12:00 Uhr »
Ich war gerade mit der Schwiegermutti im Garten und haben frisches grün für die Ferkel gesammelt.
Zur Verfügung stünde noch jede Menge Spargelkraut und Yamswurzel, ich kann aber absolut nicht einschätzen, ob sie das vertragen oder nicht.

Wie sieht es denn damit aus??    :peinlich:
"Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag."

[Anton Pawlovic Cechov]

Murx Pickwick

  • Forenkobold
  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 909
Antwort: Spargelkraut und Yamswurzel
« Antwort 1 am: 28. August 2015, 09:21 Uhr »
Ich hab mit Spargelkraut keine eigenen Erfahrungen und bislang hab ich auch noch nix zu Spargelkraut als Futtermittel gefunden. Allerdings ist das Spargelkraut selbst für den Menschen wenn überhaupt, dann nur schwach giftig - heißt also, daß es für Meerschweinchen verträglich sein sollte.

Meine Vermutung ist allerdings, daß Meerschweinchen das Spargelkraut höchstens dann anrühren, wenn sie eine kranke Blase oder kranke Nieren haben ... Spargelkraut enthält mehr Asparagin, wie die Sprossen.

Wenn sich Meerschweinchen am Spargel verschätzen, wäre weicher, klebriger Kot und starker, unangenehmer Geruch des Urins zu erwarten. Schlimmeres ist nicht zu erwarten ...

Mit Yams sollten Meerschweinchen, welche viel Gräser und Grünzeug bekommen, ohne Probleme klarkommen.

Tiefseetaucher

  • Dino
  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 910
Antwort: Spargelkraut und Yamswurzel
« Antwort 2 am: 28. August 2015, 19:52 Uhr »
Danke dir!   :winke:

Dann werd ich bei den anderen, bekannten und bewährten Pflanzen bleiben. Man muss ja auch nicht alles geben, was wächst.
"Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag."

[Anton Pawlovic Cechov]

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 809
Antwort: Spargelkraut und Yamswurzel
« Antwort 3 am: 10. September 2015, 21:43 Uhr »
Ich habe am Wochenende das erste Mal spargelkrautfelder entdeckt ...meinen schweinchen hat es geschmeckt - muss ich mir jetzt Sorgen machen, weil es sonst in der Regel verschmäht wird ?
Susi mit Pinola, Chillie ,Yuki , Reyna, Sarah und Enya

Tiefseetaucher

  • Dino
  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 910
Antwort: Spargelkraut und Yamswurzel
« Antwort 4 am: 10. September 2015, 21:50 Uhr »
Aus dem Bauch heraus würd ich sagen, nein. Unsere Ferkel verschmähen viele Sachen, für die andere Schweine Kopfstand machen würden und andersrum. Geschmäcker sind verschieden.
"Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag."

[Anton Pawlovic Cechov]

Saubergschweinchen

  • Gast
Antwort: Spargelkraut und Yamswurzel
« Antwort 5 am: 11. September 2015, 06:35 Uhr »
Ich bin ja nicht ganz so überzeugt das es am "Geschmack" liegt.
Wenn meine plötzlich etwas in großen Mengen fressen was sie vorher nie angeschaut haben beobachte ich dann schon genau ob sich was entwickeln könnte. Eingreifen musste ich aber bisher selten denn dafür ist diese Art der Fütterung ja da...dafür das die Wutzen schon über Nahrung gegensteuern können bevor sie wirklich krank werden.
Manche Vorlieben sind auch jahreszeitlich bedingt, ich denke das hängt mit den jahreszeitlichen Schwankungen der Inhaltsstoffe in Wiese und Co. zusammen.

Murx Pickwick

  • Forenkobold
  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 909
Antwort: Spargelkraut und Yamswurzel
« Antwort 6 am: 17. September 2015, 20:36 Uhr »
Müßte halt bei mehr Meerschweinchen ausprobiert werden - vielleicht ist aus irgendwelchen mir nicht bekannten Gründen irgendetwas am Spargelkraut den Gräsern ähnlich (könnte beispielsweise der Silikatgehalt sein, ich wüßte nicht, wo ich da nachschauen könnte, wieviel Silikate im Spargelkraut ist), dann würden sie es viel fressen ... zumal ja scheinbar nix wirklich abstoßendes im Spargelkraut zu sein scheint.

Ich lieg nunmal nicht immer mit meinen Vermutungen richtig - vor allem, wenn mir Daten fehlen.

suntrek

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 133
    • Leckere aus der Natur
Antwort: Spargelkraut und Yamswurzel
« Antwort 7 am: 23. Oktober 2015, 13:02 Uhr »
Zum Spargelkraut kann ich sagen,dass es auch hier hoch im Kurs steht.
Finde es stellenweise auch wild wachsen. Und das sucht man sich immer flott raus und verschlingt es.