Autor Thema: Nicht operierbarer Tumor an der Lippe  (Gelesen 2783 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Suse89

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 28
Nicht operierbarer Tumor an der Lippe
« am: 19. Juli 2015, 23:08 Uhr »
Guten Abend, 

meine Pinky hat einen Tumor an der Lippe. Er ist laut Arzt von innen nach außen gewachsen deswegen haben ihn auch zu spät entdeckt.
Er ist Riesen groß und kann nicht mehr operiert werden. Er müsste die ganze linke Seite der Lippe entfernen.  Sie hätte da ein Loch dann im Mund zudem kommt da dann noch ihre Vorgeschichte Vorgeschichte.

Als ich Sie aus dem Tierheim geholt habe habe ich einen Monat später Gnubbel im Bauch gefunden, mein Tierarzt hat ca acht Tumore aus ihr geholt. Letztes Jahr ging es ihr auf einmal sehr schlecht. Das Antibiotika hat nicht geholfen obwohl es nur Anzeichen einer Erkältung waren. Sie wurde gepäppelt bis zum umfallen zwischen durch war ich in Urlaub und meine Nachbarin hat sie zu sich genommen. Es wurde und wurd nicht besser. Irgendwann habe ich mir gesagt jetzt reicht es Ich päppl nicht mehr. Montag gehen wir zum Arzt und dann erlöse ich sie. Auf einmal hat sie wieder gefressen und ist im Käfig Rum getobt. Sie war auf 400gram runter und dann wieder recht schnell bei 900.
Auch jetzt frisst sie sehr gut. Sie nimmt nicht ab. Aber ich habe irgendwie Angst das ich sie quäle. Was ist eure Meinung?

Eins nehme ich vorweg. Meinen Arzt Wechsel ich nicht und eine optimale ist ausgeschlossen.  Da ich glaube das sie das nicht mehr Schaft. Hier sind Metasasen im Spiel.
LG Suse

Saubergschweinchen

  • Gast
Antwort: Nicht operierbarer Tumor an der Lippe
« Antwort 1 am: 20. Juli 2015, 07:25 Uhr »
Das ist natürlich ein dramtischer Befund  :traurig:

Ob sie sich quält kann aus Entfernung niemand beurteilen, kannst du denn einschätzen ob die Gewichtszunahme wirklich durch verbesserte Nahrungsaufnahme oder nicht doch in Tumorwachstum begründet ist?
Ist ihr Magen-Darm-Trakt gefüllt? Nimmt sie aktiv am Leben teil?

Ich würde bei ihr auf jeden Fall Vitalpilze versuchen weil ich damit selbst sehr gute Erfolge hatte.
Hier ist in Bildern beschrieben wie sich der Kiefertumor meiner Rennmaus unter der Behandlung mit Agaricus blazeii murril-Extrakt entwickelt hat. Diesen Versuch würde ich jedem Tier noch gönnen.

Es gibt naturheilkundlich einige Ansätze das Krebswachtum zu hemmen, nur wirklich sichtbaren Erfolg hatte ich bisher nur mit Vitalpilzen.
Ich wünsch euch noch ein bisschen Zeit.


Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5158
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Nicht operierbarer Tumor an der Lippe
« Antwort 2 am: 20. Juli 2015, 12:35 Uhr »
Das tut mir sehr Leid :(

Ich würde beobachten, wie sie sich verhält. Du merkst sicher, wenn sie nicht mehr möchte  :fr:

Ansonsten kann ich dir auch nur zu Vitalpilzen raten, wie Steffi schon schrieb :-)
Und Schwarzkümmelöl! Google mal den Schwarzkümmelinhaltsstoff Thymoquinon in Bezug auf Krebs!
Ich würde ihr eh einen bunten Saatenmix anbieten und darin eben auch Schwarzkümmel reingeben :-) Das Öl könntest du ihr zusätzlich noch geben, ist bei so vielem gut

Drücke die Daumen, dass die Kleine noch eine Weile bei dir bleiben kann!
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Suse89

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 28
Antwort: Nicht operierbarer Tumor an der Lippe
« Antwort 3 am: 20. Juli 2015, 15:41 Uhr »
Also Aktiv nimmt sie am Leben Teil. Sie kommt immer zum fressen und springt auch auf Häuser. Über die beiden Sachen werde ich mich informieren.
LG Suse

Suse89

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 28
Antwort: Nicht operierbarer Tumor an der Lippe
« Antwort 4 am: 26. Juli 2015, 12:41 Uhr »

 Agaricus blazeii murril-Extrakt entwickelt hat. Diesen Versuch würde ich jedem Tier noch gönnen.

Ich finde hierzu nur kapseln. Meinst du die oder wo bekomme ich das Mittel?


Und Schwarzkümmelöl! Google mal den Schwarzkümmelinhaltsstoff Thymoquinon in Bezug auf Krebs!
Ich würde ihr eh einen bunten Saatenmix anbieten und darin eben auch Schwarzkümmel reingeben :-) Das Öl könntest du ihr zusätzlich noch geben,

Wie verabreichen ich den das Öl? Kann das dann die ganze Gruppe bekommen? Mit Saatenmix habe ich gar keine Ahnung was würdet ihr mir da den füreinander Mix empfehlen?
LG Suse

Heike

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 122
Antwort: Nicht operierbarer Tumor an der Lippe
« Antwort 5 am: 26. Juli 2015, 14:39 Uhr »
Meine Vier haben einen kleinen Napf im Gehege stehen. Darin ist Schwarzkümmel, Fenchel, Annis, Mariendistelsamen, Kürbiskerne, Leinsaat und geschälte Sonnenblumenkerne. Gefressen werden nur kleine Mengen.
Schwazkümmel Öl bekommen sie nur nach Bedarf. Im Moment mein Gipsy. Er hat hin und wieder Atemgeräusche und deswegen gibt es für ihn 0,1ml täglich oral ins Mäulchen. Er nimmt es sehr gerne.  :-)

Saubergschweinchen

  • Gast
Antwort: Nicht operierbarer Tumor an der Lippe
« Antwort 6 am: 26. Juli 2015, 16:13 Uhr »
Zitat
Ich finde hierzu nur kapseln. Meinst du die oder wo bekomme ich das Mittel?

Ja richtig, die Kapseln. Es gibt mittlerweile auch eine Flüssigkeit die ist aber spndhaft teuer.
Die Extraktkapseln kann man öffnen und den Inhalt in Wasser lösen, Meeris bekommen 1/3 bis 1/2 Kapsel am Tag.
Wichtig ist dabei auf die Qualität zu achten und nicht zu sparen. Ich verwende die Kapseln von Hawlik, auch andere Bio-Produkte kommen in Frage. Wichtig ist das sie einzelnen Chargen immer von unabhängigen Laboren auf Toxine und Schwermetalle getestet werden. Darauf sind billigprodukte sehr anfällig und dann schaden sie mehr als das sie nutzen.