Autor Thema: WetPads - Erfahrungen  (Gelesen 9301 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ane

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 109
Antwort: WetPads - Erfahrungen
« Antwort 15 am: 16. Januar 2015, 10:15 Uhr »
Ok, das sieht jetzt nicht wirklich ästhetisch aus. Es wird ja normalerweise auch früher gereinigt. Ich wollte nur mal demonstrieren, dass die Schweinchen die Toilette wirklich regelmäßig aufsuchen und das restliche Gehege sauberer bleibt. :-)

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5457
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: WetPads - Erfahrungen
« Antwort 16 am: 16. Januar 2015, 11:07 Uhr »
krass.... so gut erzogen sind meine nicht ;)
aber ich habe die schweinchen früher immer im flur laufen lassen und dann alle böhnchen immer in toiletten gesammelt und ein schwein reingesetzt, sobald es rückwärts in pieselstellung ging. nach einer weile hatten sie es alle raus, toiletten zu benutzen. jedoch im gehege funktioniert das nicht ;)
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Ane

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 109
Antwort: WetPads - Erfahrungen
« Antwort 17 am: 16. Januar 2015, 11:27 Uhr »
nein, die Schweinchen wurden nicht trainiert. Ich habe sie auch nie hochgenommen und reingesetzt. Die Schälchen habe ich einfach reingstellt und gewartet, was passiert. Auch die beiden Neuen (Fienchen musste ich einfach mitnehmen, als ich Heu gekauft habe - und ihre braune Schwester Trixie, die dann 2 Wochen lang alleine im Käfig saß, habe ich dann auch mitgenommen.
Beide sind totale Sauberschweinchen. Obwohl sie erst ein paar Wochen alt waren, haben sie sofort die Toiletten benutzt. Sie machen es absolut freiwillig. Es gibt auch keine Belohnung. --- Nur für mich, da ich das ganze Gehege nicht so oft sauber machen muss  :freu:

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5457
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: WetPads - Erfahrungen
« Antwort 18 am: 16. Januar 2015, 14:45 Uhr »
ne, hab ich auch nicht angenommen, dass du sie trainiert hast, denn man kann ja schlecht den ganzen tag neben dem gehege sitzen und dann immer eingreifen, sobald ein schwein ein geschäft erledigt... und dass dann über einen gewissen zeitraum :D

da hast du echt glück :-) ich denke, sie schauen sich das auch oft ab und wenn da eben schon eine ecke ist, wo viel liegt, wird diese ecke bevorzugt. murx schrieb ja hier irgendwo mal, dass sie normalerweise getrennte schlaf- und futterstellen haben und im futterbereich keine böhnchen gemacht werden.
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Tiefseetaucher

  • Dino
  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 910
Antwort: WetPads - Erfahrungen
« Antwort 19 am: 16. Januar 2015, 15:51 Uhr »
Naja, als wir noch Streu hatten, habe ich auch versucht ihnen Pieselecken einzurichten, was auch ganz gut geklappt hat. Einfach nach dem Erneuern etwas bepieseltes Streu auf bestimmte Stellen gelegt und dort haben sie dann vorzugsweise ihre Geschäfte erledigt. Ich frage mich, wie man das jetzt im Gehege umsetzen könnte....
Wenn wir das neue, größere haben, werde ich mal Schalen mit Streu versuchen, vielleicht klappt es ja.
"Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag."

[Anton Pawlovic Cechov]

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 962
Antwort: WetPads - Erfahrungen
« Antwort 20 am: 04. Januar 2016, 13:49 Uhr »
Ich grab mal den Beitrag wieder aus, wenn es ein passenderes "Überthema" gibt, bitte Info bzw. verschieben...

Im Moment habe ich meinen ganzen EB mit Fleece ausgelegt, es ist immer wieder ein Phänomen, daß die Schweine bei Streu ihre Pipi Ecken haben, bei Fleece alles "eingeweicht wird." naja, zumindest am Rand lässt es sich kuschelig pullern.

Viele hier schreiben ja von Pippi Pads, habt Ihr da einfach die Inkontinenunterlagen (wie aus dem Beitrag hier) unter Fleece genäht ? und mehrmals quer gesteppt, damit sich beim Waschen nichts verzieht ?

Susi mit Pinola, Chillie ,Yuki,  Enya und Rosie

Tiefseetaucher

  • Dino
  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 910
Antwort: WetPads - Erfahrungen
« Antwort 21 am: 04. Januar 2016, 16:21 Uhr »
Ich vermute ja auch inzwischen, dass es durch den Fleece wirklich einfach überall so gemütlich ist, dass eben auch überall hingemacht wird.
Daher finde ich Piggilottas Thema "Mut zur Lücke" äußerst interessant.

Zu der Padfrage: ich glaube ja. Zumindest würde ich es so machen. Gerade stelle ich mir jedoch die Frage, wozu überhaupt den Fleece noch draufpacken, die Inkontinenzdecken saugen ja alles auf.  :frage:
"Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag."

[Anton Pawlovic Cechov]

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 962
Antwort: WetPads - Erfahrungen
« Antwort 22 am: 05. Januar 2016, 16:29 Uhr »
... das hatte ich mir auch überlegt, Tiefseetaucher- aber brav das "Überthema" von Vio durchgelesen....

die Inkontinenzdecken trocknen u.U nicht so schnell, das Fleece aber schon , und daher ist es wichtig, damit die Süßen trocken sitzen... (ich hoffe, ich habs richtig verstanden)

Zitat : Zu der Padfrage: ich glaube ja. Zumindest würde ich es so machen. Gerade stelle ich mir jedoch die Frage, wozu überhaupt den Fleece noch draufpacken, die Inkontinenzdecken saugen ja alles auf.  :frage:
[/quote]

Seitdem ich die Fütterung mehr optimiert habe, und den EB erweitert habe, bin ich früh und abend am Kehren, Saugen und alle 2-3 Tage am Wechseln; Heizung ist minimal an, aber sie pullern und kötteln alle fröhlich vor sich hin. Bambi ist letzte Woche die Rampe runter, hat auf den Teppich am Boden gepullert und ist glücklich wieder in den EB  :P
Susi mit Pinola, Chillie ,Yuki,  Enya und Rosie

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5457
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: WetPads - Erfahrungen
« Antwort 23 am: 05. Januar 2016, 22:08 Uhr »
Genau, Hugomero :-)
Molton der Ink.unterlage saugt sich voll und ist dann wie ein nasses Handtuch. Liegt aber Fleece drüber, trocknet er wieder in Minuten, auch wenns darunter feucht ist. Die Ink.unterlage trocknet auch, aber das dauert Stunden bis Tage - wenn nicht wieder drüber gepieselt wird. Und da unter den Häusern ja in der Regel viel gepullert wird, hab ich da die Pads :-) Und muss dann nur einmal in der Woche die Ink.unterlage wechseln.
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Piggilotta

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 315
Antwort: WetPads - Erfahrungen
« Antwort 24 am: 09. Januar 2016, 15:47 Uhr »
Hiho, sagt mal, wie breit, also tief, sind eure Gehege??
Dass mit der "Laufstrecke", also dass die Gehege länger sind, ist, denk ich bei allen hier.
Aber eine wesentliche Vorraussetzung für mein Mattending ist ja die Tiefe des Bodengeheges. (3mal2m)
In einem schmalen Käfig kann man das knicken- wird bestimmt bepieselt.
Ich überleg schon die ganze Zeit, welche "Bedingungen" genau dazu führen, dass sie so brav, bzw. halt von selber, stubenrein sind.
Also die sonstigen Strukturen des Geländes -
Öhm, ist wohl bisschen o.t.. Sorry.
Aber saugend drunter und trocken drüber ist vielleicht ja schon mal eine nötige Voraussetzung fürs öfter auf eine Stelle machen.
(Hab ich durch Streu und dann Heu drüber)
Wie ist denn dies bei den nicht-stubenreinen?
Stammplätze  und/oder allüberall? Meisstens nur einmal und dann woanders?
Und, wenn ich schon mal dabei bin, habt ihr viele "T" Tunnel oder nur gradeaus? Weil schmal oder so...

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 962
Antwort: WetPads - Erfahrungen
« Antwort 25 am: 09. Januar 2016, 16:22 Uhr »
Mein EB ist 90 cm tief- da komm ich gerade von vorne zum Saubermachen hin ( steht mit einer Seite sn der Wand auf auf ca 50 cm Höhe ) es gibt eine Lieblingsecke zum pullern, ansonsten verteilt es sich bei fleece gleichmäßig...meine liegen auch oft entspannt mitten im EB ( ohne " Dach ") - und lassen es laufen
Susi mit Pinola, Chillie ,Yuki,  Enya und Rosie

niki+

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 632
Antwort: WetPads - Erfahrungen
« Antwort 26 am: 09. Januar 2016, 23:07 Uhr »
hallo!
also ich habe seit ein paar wochen auch pipi-pads und bin begeistert. funktioniert aber nur, wenn die lieblingshäuser auf diesen pads stehen! ich habe derzeit 3 pads und 4 häuser drauf (2 kleine, 2 große) und wechsle die täglich. (die nassen trocknen auf dem kalten heizkörper neben dem gehege). also im moment habe ich nur 2 sets im betrieb, die ich eben täglich austausche. dadurch wird auf die freien flächen auch nicht so viel geköttelt.
ein pipi-pad ist eine alte inko-unterlage und fleece draufgenäht. da gibts mehrere methoden die zu nähen, sind alle im www zu finden...
ohne pipi-pads muss ich nach jedem auskehren die häuser umstellen. im moment haben wir ja noch vergesellschaftungsphase und für Milan ist es besser wenn mal nicht alles täglich verändert wird. er hat auch schon "sein" haus und kackt auch kräftig auf das pad drinnen  :g:
den fleece tausche ich in der regel alle 7-9 tage aus. er hat eine fläche von 3m². bei uns pullern die meeris auch sehr viel in den einstreu. dort haben sie eine "straße", die aber durch das ecoflax nur überstreue und alle 4 wochen generalreinige.

die hauptpullerstellen sind immer rund ums heu und die "eintrittsstelle" in den einstreubereich ("ich bin da"-markierung  ;))
die hauptkack+pullerstellen bei uns im lieblingshaus.

also ich kann pipi-pads nun auch seehr empfehlen!