Autor Thema: Meerschweine ins Hamsterzimmer  (Gelesen 1610 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ladydarty

  • Neues Mitglied
  • **
  • Beiträge: 47
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 60 am: 11. Februar 2021, 23:15 Uhr »
Und hier ein paar aktuelle Bilder

Narnia

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 441
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 61 am: 12. Februar 2021, 09:40 Uhr »
Deine Gruppe sieht wirklich erstaunlich entspannt aus nach so kurzer Zeit.  :-) Nutzen sie sogar die Kuschelsachen auf den Unterständen? Den meisten Schweinchen würde da die Deckung fehlen.

Zu Heuraufen gibt es ja unterschiedliche Meinungen bei den Haltern. Aber wenn sie sich dort hineinlegen, dann ist aus meiner Sicht der einzige Vorteil von Heuraufen dahin, nämlich dass sie nicht in das Heu pieseln. Zudem besteht die Gefahr, dass die Raufe beim Hinein- oder Herausspringen umfällt und sich einer dabei verletzt.

Ich hatte daher mal zwei Heutrommeln gekauft, die oben geschlossen sind. Das hat soweit auch wie gewünscht funktioniert. Nur haben mir die Schweinchen so leid getan, weil sie immer ihre Mäulchen durch die Stäbe stecken mussten, dass ich sie wieder weggeräumt habe. Ich stelle mir vor, dass das für die hochempfindlichen Tasthaare (Vibrissen) nicht angenehm ist. Daher lege ich wieder zwei bis dreimal täglich Heu auf dem Boden aus. Ich mache da nur kleine Haufen, keinen Berg, weil ich sonst wegen Augenverletzungen beim Hineinkriechen Bedenken hätte. Wenn ich sehe, wie glücklich sie dann im Heu liegen und futtern oder schlafen, nehme ich gerne ab und an etwas mehr Verlust beim Heu in Kauf.

Wenn ich solche Sachen schreibe, ist das keine Kritik, sondern nur ein Weitergeben von Erfahrungen oder Überlegungen. :-)

ladydarty

  • Neues Mitglied
  • **
  • Beiträge: 47
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 62 am: 12. Februar 2021, 16:53 Uhr »
Ich fasse es nicht als Kritik auf, sonder versteh es wirklich als Erfahrung, was du weitergibst und dafür bin ich wirklich dankbar :)

Bis jetzt scheinen sie die Einrichtung so zu mögen, wie sie ist, allerdings glaub ich nicht, dass sie die Bettchen auf den Häusern nutzen, ich überlege, wo ich sie hinlegen kann, wobei sie die Kuschelhöhle auch net nutzen oder ich bekomm es einfach nicht mit, weil ich abgesehen von der ersten Fütterung ja nur Abends ein paar Stunden im Nagerzimmer verbringe.

Jaaa, ich war gestern auch überrascht, dass Miss Marple das gemacht hat, allerdings kann ich selber noch nicht erkennen oder ausmachen, ob die Schweinchen entspannt sind bzw woran ich das erkenne, da sie, sobald ich mich bewege, in alle Richtungen abzischen (ja, ich weiß dass es Fluchttiere sind ;) )
Ich würde mir wünschen, dass sie mir gegenüber ein wenig zutraulicher wären, allerdings muss man auch sagen, dass sie gerade mal 9d bei mir sind.

Morgen will ich sie mal wiegen, mal sehen, ob es klappt ^^

Was mich persönlich auch sehr freut, dass mein Mann seine Freude an den Schweinchen hat.
Wir haben ja nebenher noch drei Hunde und einen Hamster, am Hamster zeigt er wirklich null Interesse, doch wenn er mit oben ist, setzt er sich tatsächlich dazu und beobachtet mit.
Auch als ich ihm letzte Woche einfach mal Miss Marple auf den Schoß gesetzt habe, hat er sie gestreichelt und es genossen.

Narnia

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 441
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 63 am: 12. Februar 2021, 18:18 Uhr »
Ich sehe natürlich auf den Fotos nur Momentaufnahmen. Wenn ich das aber mit unseren Schweinchen vergleiche, hast Du entweder zum Fotografieren minutenlang regungslos dagestanden, bis aus der Deckung kamen oder sie sind deutlich entspannter, als es unsere Jungs in den ersten Monaten waren.

Dass sie bei unerwarteten Bewegungen wegrennen, ist auch heute noch bei uns der Fall. Aber heute kann man ihnen z.B. Futter hinhalten und sich dabei bewegen ohne dass sie weglaufen. Als ich anfing, mich manchmal mit Grünfutter zu ihnen auf den Boden zu setzen, durfte ich während sie vor mir saßen wirklich keinen Finger bewegen. Mit der Zeit konnte ich ihnen dann besonders schönes Futter hinhalten und das war bei uns ein riesiger Fortschritt.

Ich glaube daher, dass Du mit dieser Gruppe eine sehr gute Ausgangsbasis für ein besonders vertrauensvolles Verhältnis hast. Wenn Du immer wieder Gemüse oder Grünzeug aus der Hand anbietest und viel Zeit mit Ihnen verbringst, z.B. auch mal im Zimmer bei ihnen sitzt und liest o.ä., dann werden sie schnell zutraulicher werden.

Die wenigsten Schweinchen lassen sich aber jemals bereitwillig hochnehmen. Da waren die alleine in einem kleinen Käfig gehaltenen Schweinchen früher anders - auch ihrer Not heraus. :traurig:  Ich würde die Schweinchen zum Einfangen mit einer Pappe vorsichtig in eine Ecke treiben und dort, wo sie nicht mehr groß ausweichen können, hochnehmen. Anfangs geht das einfacher, wenn man es zu zweit macht. Und natürlich sollte man ihnen dabei beruhigend zureden. Ich gehe nie in das Zimmer, ohne die Jungs vorher anzusprechen. Das hilft deutlich, dass sie nicht erschrecken.

Auch Streicheln mögen die meisten Schweinchen nicht. Sie halten dann vor Schreck und Angst still, aber würden davonlaufen, wenn sie könnten. Im Gegensatz zu vielen anderen Haltern, finde ich es nicht falsch, Schweinchen daran zu gewöhnen, auf dem Schoß zu sitzen. Aber da muss man dann sehr genau darauf achten, was das Tier mag oder zumindest in Ordnung findet und was es nur erduldet. Ich würde, wenn Du magst, sie z.B. zum Untersuchen auf meinen Schoß setzen und dann etwas leckeres Futter anbieten. Dabei könntest Du ihnen noch anbieten, sich in einem Tuch halb zu verbergen. Falls sie das Futter fressen sollten, wäre das auch schon viel wert. Streicheln würde ich sie anfangs nicht. Am liebsten mögen es manche Schweinchen, wenn man sie hinter den Ohren krault oder unter dem Kinn oder auf den Bäckchen mit einem Finger streichelt. Ein Streicheln über den Rücken oder auf dem Hinterteil ist fast allen Schweinchen unangenehm.

Natürlich muss man immer aufpassen, dass ein Schweinchen, gerade wenn es noch fremd ist, nicht vom Schoß oder Arm herunterspringt. Ich lasse sie deswegen auch nie auf dem Tisch sitzen, dazu sind unsere Tiere einfach zu schreckhaft. Die Waage stelle ich auf den Boden, stelle einen Karton darauf, setze ein Schwein hinein und halte die Hände etwas darüber. Andernfalls würden sie gleich herausspringen.

Ich kenne auch Leute, die die Schweinchen auf dem Tisch o.ä. allein sitzen lassen, aber das müssen irgendwie andere Tiere sein. :aug:

ladydarty

  • Neues Mitglied
  • **
  • Beiträge: 47
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 64 am: 12. Februar 2021, 19:48 Uhr »
Nun ja, bei Tieren, die a-typisch verhalten, sagen wir immer, die haben die Rassebeschreibung nich gelesen  :pfeif: :g:

Zum Thema Streicheln, ich bin, was das angeht, eher rigoros, denn wenn ich wirklich mal das Bedürfnis habe, sie anzufassen, einfach weil ICH es mal möchte, weil ich es toll finde, dann mach ich es auch.
Zwar nicht so lange, aber ich erfülle es mir einfach. Fertig.

Beim Einfangen versuche ich immer, sie in den Weidentunnel zu "treiben", da mach ich dann mit einer Hand zu und fummel mit der anderen Hand das Tier dann raus  :P :g:

Danke für den Tipp mit den Streichelzonen, das haben wir wirklich nicht beachtet :)

Ach ja, ich hab heut mal ein Stück Möhrenkraut hingehalten und Miss Marple ist zumindest an der Hand vorbei zum Grünfutterteller gestiefelt :D

ladydarty

  • Neues Mitglied
  • **
  • Beiträge: 47
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 65 am: 12. Februar 2021, 21:19 Uhr »
Irgendwie mögen die Schweinchen das Frischfutter nicht...

Erst lassen sie die Möhren liegen, dann das Kraut und jetzt rühren sie die Kohlrabiblätter nicht an :(

hexe2020

  • Neues Mitglied
  • **
  • Beiträge: 33
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 66 am: 12. Februar 2021, 21:45 Uhr »
 :winke:
 :winke:
Hübschen 🐖 haste da.

Evtl sind die einfach satt  :haha:
Also meine zum Beispiel essen kaum Karotte,irgendwie mögen sie die nicht so.
Tiere sind die besseren Menschen <3

Narnia

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 441
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 67 am: 12. Februar 2021, 21:50 Uhr »
Wenn Schweinchen Futter bekommen, dass sie bisher nicht kannten, kann es länger dauern, bis sie es annehmen. Bei unseren beiden großen Jungs wurde von Küchenkräutern nur Petersilie gefuttert, andere Küchenkräuter, Spinat, Möhrenkraut u.a. wollten sie nicht. Erst seit die drei anderen dabei sind, werden auch diese Sachen gerne gegessen. Ich würde es ihnen daher immer mal wieder anbieten.

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1004
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 68 am: 13. Februar 2021, 13:41 Uhr »
Nun ja, bei Tieren, die a-typisch verhalten, sagen wir immer, die haben die Rassebeschreibung nich gelesen  :pfeif: :g:

Zum Thema Streicheln, ich bin, was das angeht, eher rigoros, denn wenn ich wirklich mal das Bedürfnis habe, sie anzufassen, einfach weil ICH es mal möchte, weil ich es toll finde, dann mach ich es auch.
Zwar nicht so lange, aber ich erfülle es mir einfach. Fertig.


Ich versteh dich ..hatte es früher ganz genauso macht..meine ersten Tiere ( die armen Jungs ) wurden von mir ziemlich oft rumgezogen, weil ich es für mich gebraucht hab, und dachte, die halten still..es gefällt ihnen..erst im Lauf der Zeit habe ich gelernt, daß die Schweinchen es nicht mögen angefasst zu werden ( ich hatte auch Ausnahmen, aber die waren ein wenig fehlgeprägt ) ich finde es auch wichtig, daß Tiere beim tüv oder wiegen einigermaßen entspannt sind, hilft auch beim Tierarzt , wenn sie uns riechen und die Hand kennen..trotzdem versuche ich zunehmend mich zurückzunehmen und immer mehr das Bedürfnis der Tiere in den Vordergrund zu stellen ( wenn meine herzpatientin die Medis nicht im Gehege nehmen will und ich sie rausnehmen muss, dann drück ich sie schon auch mal kurz an mich, oder sie sitzt am Schoß während sie die Spritze schlabbert ) erstmal finde ich es gut, wenn drauf hingewiesen wird, wie das verhalten der kleinen zu deuten ist..denn nur dann kannman für sich selbst das auch zunehmend verinnerlichen ( wenn mir das vor Jahren jemand gesagt hätte, hätte ich auch gedacht, ach was weißt du schon, mein Tier kenne ich am besten ) 😘 ein Schweinchen wollte gerne an der Wange gekrault werden, aber nur auf ihrer einen Seite, nie auf der anderen
Susi mit Pino, Yuki, Enya ,Rosie, Lyria, Frou–Frou und Abigail

ladydarty

  • Neues Mitglied
  • **
  • Beiträge: 47
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 69 am: 16. Februar 2021, 16:25 Uhr »
So langsam taste ich mich an die Futtermenge ran.

Die Tage hatten wir vom Kochen Blattspinat über, auf den haben sie sich richtig gestürzt.

Was mich momentan beschäftigt, der entstehende Müll beim Misten.

Ich mache nun alle paar Tage wirklich nur die Pipiecken und unter den Häusern das Streu weg, doch selbst da fällt einiges an Müll an.

Gibt es eine Alternative (und bitte kein Fleece, ich finde es für mich nicht toll)?

Narnia

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 441
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 70 am: 16. Februar 2021, 17:09 Uhr »
Hier gab es einigen Erfahrungsaustausch zu alternativer Nutzung von Einstreu:

Kommt Fleece für Dich nicht in Frage wegen des Mikroplastics o.ä. oder willst Du grundsätzlich keinen Stoff?

ladydarty

  • Neues Mitglied
  • **
  • Beiträge: 47
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 71 am: 16. Februar 2021, 18:42 Uhr »
Fleecehaltung möchte ich einfach deswegen nicht, weil ich es ekelig finde, wenn dann die ganzen Köttel da auf den Decken liegen, bei Streu wird das wenigstens verdeckt ^^

ladydarty

  • Neues Mitglied
  • **
  • Beiträge: 47
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 72 am: 16. Februar 2021, 20:40 Uhr »
...

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1004
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 73 am: 20. Februar 2021, 15:49 Uhr »
Fleecehaltung möchte ich einfach deswegen nicht, weil ich es ekelig finde, wenn dann die ganzen Köttel da auf den Decken liegen, bei Streu wird das wenigstens verdeckt ^^

wobei der optische Eindruck nicht über den Geruch täuscht  :haha:- an manchen Tagen hab ich das Gefühl, im Raubtierhaus zu sein; Fleece ist echt eine Alternative, die Köttel sind ja schnell abgekehrt- und bei mir liegt im Steubereich auch alles oben, bzw die verbuddeln ja nix, also wo die "Berge" sind, ist eigentlich egal. Es kommt auch immer auf den Platz in den Mülltonnen an, in einem Mehrfamilienhaus hast Du oft keine Alternative, weil mit einmal Misten die Tonne voll ist.
Tipp noch zu den Heuraufen auf dem Foto - bei der aus Metall hätte ich arge Bauchschmerzen, da können sie sich verletzen bzw nicht mehr allleine raus, hatten wir alles schon
Susi mit Pino, Yuki, Enya ,Rosie, Lyria, Frou–Frou und Abigail

ladydarty

  • Neues Mitglied
  • **
  • Beiträge: 47
Antwort: Meerschweine ins Hamsterzimmer
« Antwort 74 am: 24. Februar 2021, 15:46 Uhr »
Meine Herrn, ich hab eben im Gehege kpl die Streu getauscht und 3 Stunden gebraucht, inkl Wiegen der Schweinchen.
Ich bin erledigt.

Wie lange braucht ihr da?

Ach und für die, die es interessiert, hier die Gewichte:

Miss Marple:       780g
Sherlock:            540g
Tuppence:          540g
Madame Poirot:  540g

Jetzt dürfen die Mäuse erst mal Trockengemüse knabbern und ich gönn mit ne Flasche Limo  :winke: