Autor Thema: Trichomonaden  (Gelesen 674 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ephedra

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 169
Trichomonaden
« am: 30. September 2019, 13:35 Uhr »
Hallo Ihr Lieben,

hat jemand eine Idee, wie ich naturheilkundlich meinen Willi unterstützen kann? Er hat Durchfall und der Tierarzt hat heute eine Vermehrung von Trichomonaden im Kot festgestellt.

So, wie ich das im Internet nachgelesen habe, sind das Parasiten. Er soll jetzt eine Woche lang Metronidazol bekommen.

Würde eventuell Heusud unterstützen oder Apfelpektin?

Viele liebe Grüße
Eure Chrissi  :winke:

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 754
Antwort: Trichomonaden
« Antwort 1 am: 01. Oktober 2019, 21:43 Uhr »
Puh, ich würde wahrscheinlich Sobamin u d oder trinkmoor geben, bei Chillie hab ich giardien erfolgreich mit Colosan, schwarzkümmel Öl, Koll.silber behandelt, zusätzlich Oregano und Thymian Öl...inzwischen würde ich die Öle aber äußerlich anwenden
Susi mit Yoshi, Chillie ,Yuki , Reyna, und Sarah Samyra

Ephedra

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 169
Antwort: Trichomonaden
« Antwort 2 am: 02. Oktober 2019, 17:39 Uhr »
Vielen Dank für die Tipps. Warum würdest Du die Öle äußerlich anwenden? Ich gebe stark verdünntes Oreganoöl nebst Colosan, Lefax, Trinkmoor. Schwarzkümmelöl ist ein guter Hinweis. Danke  :winke:

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 754
Antwort: Trichomonaden
« Antwort 3 am: 02. Oktober 2019, 18:25 Uhr »
Ich war inzwischen auf einem Workshop zur aromatherapie bei einer tierheilpraktikerin und es war super spannend , gerade für die Schweinchen soll die Verdünnung ganz stark sein, zB 1 Tropfen Öl auf Ca 80 ml trägersubstanz ( Leinöl, kokosöl ) und da hab ich dann gemerkt, daß meine Mischung froher zu stark war..hab inzwischen schon einige Mischungen gemacht ( Magen Darm zB ) und hab den Eindruck es hilft
Susi mit Yoshi, Chillie ,Yuki , Reyna, und Sarah Samyra

Ephedra

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 169
Antwort: Trichomonaden
« Antwort 4 am: 02. Oktober 2019, 23:30 Uhr »
Ich habe die Öle jetzt auch schon länger lieben gelernt und bei Oregano wird für Meerschweinchen 1 Tropfen auf 5 Liter Wasser empfohlen. Ich habe eine Nadel genommen und habe sie in das Öl getaucht und dann in ein Glas Wasser. Ich trinke vorher ab, um zu prüfen, ob es noch irre scharf ist.
Ich habe von den Ölen auch eine Mischung für die Verdauung, die hilft genauso wie Colosan, dafür ist kein raffiniertes Leinöl mit drin.  :-)

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 754
Antwort: Trichomonaden
« Antwort 5 am: 03. Oktober 2019, 01:14 Uhr »
Was ich äußerlich so toll finde, daß ich die Mischung mit einer Pipette auf das Tier Tropfen kann ohne es rausholen zu müssen...Chillie z.b lässt sich ein Ohr kraulen, die bekommt es so..Weihrauch ist auch toll
Susi mit Yoshi, Chillie ,Yuki , Reyna, und Sarah Samyra

Ephedra

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 169
Antwort: Trichomonaden
« Antwort 6 am: 03. Oktober 2019, 16:47 Uhr »
Ja, Weihrauch ist echt toll und Copaiba dazu. Das bekommt mein Booby, der EC hat, für sein Köpfchen.
Weihrauch kann man auch für alles benutzen. Wenn man nicht weiß, welches Öl, dann Weihrauch  :-)

Käthe

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 373
Antwort: Trichomonaden
« Antwort 7 am: 03. Oktober 2019, 18:05 Uhr »
@ Hugomero

was hast Du denn für Magen-Darm gegeben?

Ephedra

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 169
Antwort: Trichomonaden
« Antwort 8 am: 09. Oktober 2019, 23:48 Uhr »
Inzwischen geht es Willi wieder gut. Ich hatte folgenden Plan verfolgt:

3-4 mal am Tag Colosan (oder ätherische Verdauungsmischung) mit Simeticon vermischt
1-2 mal am Tag Oreganoöl verdünnt
1 mal am Tag Trinkmoor
1 mal am Tag oder jeden 2. Tag Kohletablette
2 mal pro Woche Heusud
ab und zu Artischockensaft
Rotlichtlampe
viele Küchenkräuter gegeben


Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5076
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Trichomonaden
« Antwort 9 am: 10. Oktober 2019, 18:28 Uhr »
Super  :freu: Danke dir fürs Mitteilen!
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Schweinchenmama

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 623
Antwort: Trichomonaden
« Antwort 10 am: 13. Oktober 2019, 11:50 Uhr »
Ich war inzwischen auf einem Workshop zur aromatherapie bei einer tierheilpraktikerin und es war super spannend , gerade für die Schweinchen soll die Verdünnung ganz stark sein, zB 1 Tropfen Öl auf Ca 80 ml trägersubstanz ( Leinöl, kokosöl ) und da hab ich dann gemerkt, daß meine Mischung froher zu stark war..hab inzwischen schon einige Mischungen gemacht ( Magen Darm zB ) und hab den Eindruck es hilft

Da klingt ja super interessant!  :-)
Ätherischen Öle verwende ich auch sehr gerne an mir selbst. Das kann ich mir gut vorstellen... Kannst du mal ein paar Mischungsverhältnisse hier reinschreiben? Denn ich hätte auch die Befürchtung, dass es zu viel ist

Du verwendest andere, neutrale Trägeröle, oder? Ich frage mich, ob sich so ein ähterisches Öl in Wasser überhaupt gut verteilt? Das müsste doch oben schwimmen und verbindet sich mit Wasser nur, wenn man noch einen Emulgator dazu gibt? Welchen E könnte man nehmen?

Im Prinzip kann man den Schweinchen ja auch die frischen Kräuter geben, da sind die ätherischen Öle ja drin und das Schweinchen kann selbst entscheiden, wieviel es davon essen mag?

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 754
Antwort: Trichomonaden
« Antwort 11 am: 13. Oktober 2019, 20:18 Uhr »
von den Mischverhältnissen wie gesagt, mind. 50 ml Öl auf 1 Tropfen ätherisches Öl, als Trägersubstanz hab ich Leinöl, oft erwärme ich auch Kokosöl, tropfe etwas der Öle rein, und verwende es wenn es fest ist ( bzw einen kleinen Kleks hinters Ohr) - klar Kräuter könnten fressen, aber ob sie Oregano mögen und z.b Weihrauch wird frisch schwierig werden
Susi mit Yoshi, Chillie ,Yuki , Reyna, und Sarah Samyra

Ephedra

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 169
Antwort: Trichomonaden
« Antwort 12 am: 13. Oktober 2019, 23:17 Uhr »
Ich war am Wochenende zu einer Veranstaltung mit vielen Vorträgen über die ätherischen Öle, unter anderem war ich bei einem Vortrag von einer Tierheilpraktikerin. Sie hatte für Meerschweinchen/Kaninchen den Tipp, dass man einen Pinsel mit Naturhaaren mit ätherischem Öl benetzen kann und ins Gehege stellen soll. Dann kommen die Tiere neugierig und beschnuppern diesen und würden sich dann, falls das Öl gewünscht ist, daran reiben und schuppern. Das Öl wird ja über verschiedene Wege in den Körper aufgenommen, z.B. über die Haut. Man muss es nicht unbedingt ins Mäulchen geben. Es gelangt auch über die Schleimhäute (schnuppern) in den Körper.

Ich finde jedenfalls ätherische Öle total toll. Dabei meine ich nicht die chemischen von den Drogerien usw., sondern wirklich die hochwertigen Bio-Öle, die kaltgepresst bzw. destilliert sind und die man einnehmen kann und die nicht nur 1,99 Euro kosten.

Übrigens hatte Willi trotz Oregano-Öl-Gabe auch noch zusätzlich frischen Oregano gefressen.