Autor Thema: Kokosstreu  (Gelesen 7961 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tiefseetaucher

  • Dino
  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 910
Antwort: Kokosstreu
« Antwort 15 am: 18. November 2019, 19:23 Uhr »
Hm, ich bin unschlüssig, was es besser machen soll.  :frage:
"Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag."

[Anton Pawlovic Cechov]

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 958
Antwort: Kokosstreu
« Antwort 16 am: 18. November 2019, 21:08 Uhr »
Angeblich soll es geruchsmildernd sein....da muss ich noch testen und genauer „ hinriechen“  :g:
Susi mit Pinola, Chillie ,Yuki,  Enya und Rosie

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5453
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Kokosstreu
« Antwort 17 am: 09. Juli 2020, 14:51 Uhr »
Ich hab jetzt Gutes über das Streu von einer Bekannten gehört und werde es doch mal testen :-)
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5453
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Kokosstreu
« Antwort 18 am: 03. November 2020, 18:26 Uhr »
Wir haben jetzt auch seit 4 Wochen schwarze Fliegen in der Wohnung, hängen oben an den Decken herum.
Keine Ahnung, woher die kommen, aber sie gehen leider trotz regelmässigem Einsaugen nicht weg...
Wir hatten noch nie eine Fliegenplage in über 20 Jahren Schweinchenhaltung...
Ich habe schon das Kokosstreu in Verdacht ehrlich gesagt, aber weiss es nicht.
Nun müsste Mama also alles misten, ich kann ja bis kurz vor Weihnachten nicht nach Hause aus der Schweiz. Sie müsste aber erst in ein paar Wochen alles misten oder sogar ich zu Weihnachten, seufz...
Wer da noch gute Tipps hat, her damit. Ich möchte keine Klebefalle aufhängen, da kleben sie dann tagelang elend lebendig herum. Und alle Lebend-Fallen haben bisher versagt, da die Fliegen nicht an Geruch von Nahrung interessiert scheinen.
Ich bekomme auch die Art der Fliegen nicht raus, es sind schwarze Fliegen, kleiner und dünner als Schmeissfliegen, aber noch deutlich grösser als Trauermücken...


Sonst sind wir mit dem Kokosstreu ganz zufrieden, schimmelt leider zum Teil, wenn man das Heu zu lange drauf liegen lässt. Aber ansonsten ist es schon sehr praktisch und kann recht lange verwendet werden. Wir streuen Extremstellen dennoch 1x tgl etwas über, um die Böhnchen zu verdecken.
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Käthe

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 422
Antwort: Kokosstreu
« Antwort 19 am: 14. Dezember 2020, 19:40 Uhr »
Hallo Vio, wir haben auch immer noch Fliegen. Normal wären die schon längst weg, dies Jahr sind die sehr nervig.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5453
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Kokosstreu
« Antwort 20 am: 28. Dezember 2020, 20:43 Uhr »
Echt komisch. Wir konnten die Quelle nicht finden. Während ich in der Schweiz war die 2 Monate hat Mama die Fliegen mit Klebestreifen gefangen  :traurig: Ich war entsetzt, finde das sehr grausam... Aber Lebendfallen haben leider nicht funktioniert und es waren dann echt viele. Hoffe, sie waren schnell tot wenigstens...

Nun sind es nur noch so 2-5 Fliegen, mal mehr, mal weniger... Keine Ahnung, woher die kamen oder kommen...

Zum Kokosstreu: nun habe ich ja nicht mehr so viele Tiere (2 Pärchen auf je ca. 3 qm Streu Fläche mit 3/5qm Fleece Bereich und wechselnd freien Zugang zur Wohnung zum Flitzen und Entdecken) und die grösseren Streubereiche miste ist alle 4 Monate ca., die kleineren alle 4-6 Wochen. Ich sammel aber Futter ab und streu ab und an über. Aber es gefällt mir schon sehr gut so :-)
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms: