Autor Thema: Fäden nach Kastration  (Gelesen 656 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Susl

  • Neues Mitglied
  • **
  • Beiträge: 13
Fäden nach Kastration
« am: 14. Juli 2019, 16:43 Uhr »
Hallo ihr lieben

Ich hab mal eine Frage wegen den Fäden.

Mein Wuschel wurde ja am 06.06.19 kastriert. Ist es normal das die Fäden jetzt immer noch da sind?
Hab grad geschaut sind zwar heller jetzt aber immer noch da.

Als ich ihn abgeholt habe hat niemand was gesagt das ich nochmal kommen soll.

Lösen die sich nicht auf?

Liebe Grüße

Krümel

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 43
Antwort: Fäden nach Kastration
« Antwort 1 am: 14. Juli 2019, 19:21 Uhr »
Hallo Susi
Also bei meinem Kleinen waren es selbstauflösende Fäden . Ich war nur noch 2 Wochen nochmal zur Wund kontrolle beim TA
Wenn Du Dir unsicher bist frag einfach nochmal beim Tierarzt nach . Dann bist Du auf der sicheren Seite
LG Krümel

Ellen_Alien

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 42
Antwort: Fäden nach Kastration
« Antwort 2 am: 14. Juli 2019, 19:32 Uhr »
Ja, ich würde auch beim Tierarzt nachfragen. Bei unseren wurden die Fäden jeweils 2 Wochen nach der OP gezogen, obwohl es selbstauflösende waren.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5075
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Fäden nach Kastration
« Antwort 3 am: 15. Juli 2019, 01:31 Uhr »
Mein Kastrat wurde damals geklebt, aber normal gibt's innerliche und äußerliche Fäden. Die inneren lösen sich auf und die äußeren müssen gezogen werden nach 7-10 Tagen.
Aber ja, frag besser beim TA nach, außen sollte man jetzt eigentlich schon längst nichts mehr sehen  :frage:
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms: