Autor Thema: Kohlfütterung  (Gelesen 2076 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Gerti

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 138
  • Tiere sind die besseren Freunde
Kohlfütterung
« am: 31. Oktober 2017, 18:13 Uhr »
Hi ich gebe meinen Schweinis jetzt schon eine zeitlang immer bisserl Blumenkohl oder Brokkoli, möchte auch jetzt mit Wirsing usw anfangen. . Muss man eigentlich drauf achten wann man Kohl füttert oder was man vorher füttert? Könnte mir denken das sich vielleicht Kohl mit bestimmten Sachen  nicht verträgt. Vielleicht sollte der Magen schon bisserl mit andetem Gemüse gefüllt sein. Hoffe ihr könnt mir meine Frage beantworten. Danke.
LG Gerti

Malu

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 149
Antwort: Kohlfütterung
« Antwort 1 am: 31. Oktober 2017, 21:59 Uhr »
Hallo Gerti, :-)

Ich habe Kohlsorten langsam angefüttert, die Menge erhöht bis ich nachher unbestimmte Mengen angeboten habe. So bin ich damit ganz gut gefahren und daher Meerschweinchen einen Stopfdarm haben ,und stetig fressen müssen ist der Magen demnach nie leer. . Deshalb würde ich mir diesbezüglich weniger Gedanken machen.   :-)
Verbale Inkontinenz ,ich sage was ich denke!

Gerti

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 138
  • Tiere sind die besseren Freunde
Antwort: Kohlfütterung
« Antwort 2 am: 31. Oktober 2017, 22:20 Uhr »
Ok danke dir Malu sie fressen ja schon Brokoli dann gibts morgen mit anderem Gemüse ein Blatt Wirsing dazu. Werde es dann steigern und andere Kohlsorten immer mal etwas dazunehmen. Dadurch wo sie Wiese nicht mehr soviel fressen, muss ich Gemüse und Salate etwas mehr anbieten.
LG Gerti

Katharina

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 293
    • Das Meerschweinchen Forum
Antwort: Kohlfütterung
« Antwort 3 am: 31. Oktober 2017, 22:32 Uhr »
Meine Meerschweinchen kennen und bekommen an Kohlsorten regelmäßig fast nur Kohlrabi und Brokoli, beides wird sehr gut vertragen und von mir unrationiert gegeben. Brokoli lieben sie ganz besonders. (ich auch) Das ist natürlich nur immer ein Teil vom Nahrungsangebot, es ist immer auch genügend anderes Frischfutter da, also Salate und anderes Gemüse, etwas Obst, Kräuter, etc.

Bei uns ist leider immer schon sehr früh mit Wiesenfütterung Schluß, das Klima ist hier ziemlich rau.

Chinakohl kaufe ich nur manchmal, er ist bei uns sehr teuer und sie mögen ihn wohl nicht so besonders. Oder die Qualität ist nicht so gut.

Mit anderen Kohlarten habe ich praktisch keine Erfahrung, wie gut er vertragen wird. Es gibt bei uns auch nicht so viele Sorten. Weißkraut und Wirsing gäbe es regelmäßig im Angebot, Grünkohl nie.....das ist wohl zu norddeutsch für unsere Gegend.

Von anderen Kohlsorten bekommen sie also selten was und dann höchstens mal ein paar Blätter, die beim Kochen abgezwackt werden. Diese Riesenköpfe wären wohl auch viel zu viel, wenn ich sie alleine für die Schweinchen kaufen würde. Würden mir zuhause vergammeln.
Liebe Grüße
Katharina :ms2:

Gerti

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 138
  • Tiere sind die besseren Freunde
Antwort: Kohlfütterung
« Antwort 4 am: 01. November 2017, 07:44 Uhr »
Ja danke Katharina, muss es langsam ausprobieren, hatte jetzt Chinakoh(Salat) l echt hier auch nicht der Renner der Stunk bleibt liegen und das wenige Grün wird gefressen, also  praktisch  nur knapp die Hälfte. Den kaufen wir auch nicht mehr. Heute gabs ein halbes Blatt Wirsing zum anderen Gemüse, mal abwarten. Wiese iss zwar noch überall da  fressen sie kaum noch.
LG Gerti

Katharina

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 293
    • Das Meerschweinchen Forum
Antwort: Kohlfütterung
« Antwort 5 am: 04. November 2017, 10:10 Uhr »
So machen das meine mit Chinakohl auch, Gerti. Ich kaufe ihn auch nur dann, wenn ich gar nichts anderes mehr an "blättrigem" bekommen kann. Bei uns schaut es derzeit wirklich mager aus, was Wiese oder einigermaßen gesunde Salate betrifft. Endiviensalat bekomme ich hier auch nicht immer.

Gestern habe ich nun doch mal einen Wirsing für die Schweinchen gekauft und gebe ihnen jetzt jeden Tag ein paar Blatt davon ins Gehege. Er wird gern genommen und ich hoffe, dass sie ihn vertragen. Aber meine Schweinchen sind recht "Futterstabil", Verdauungsschwierigkeiten kommen eigentlich nie vor. Dreimal auf Holz geklopft.
Liebe Grüße
Katharina :ms2:

Gerti

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 138
  • Tiere sind die besseren Freunde
Antwort: Kohlfütterung
« Antwort 6 am: 04. November 2017, 12:59 Uhr »
Das gut wenn sie futterstabil sind, meine bis jetzt auch, den Kohl langsam angefüttert und klappt. Ja Chinakohl werde ich nicht mehr kaufen. Bin jetzt alle Gemüsegrschäfte am studieren wer was preiswerter hat. Heute beim gassigang glatt 2Riesen Löwenzahn gesehen, der war sofort mir, :freu: bin da richtig glücklich wenn ich jetzt noch sowas finde.  :g:
LG Gerti

ewe78

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 221
Antwort: Kohlfütterung
« Antwort 7 am: 04. November 2017, 18:10 Uhr »
Bei uns in Würzburg hat seit Kurzem sogar der Aldi Endiviensalat, kann mich nicht erinnern, dass das letztes Jahr um die Zeit auch so war. Aber hauptsächlich kauf ich nun wieder auf dem Wochenmarkt. 6,50 Euro gezahlt und blättrigen „Abfall“ in rauhen Mengen bekommen- unbezahlbar! Da sind auch immer einzelne Kohlblätter dabei, da Kohl bei uns leider ja nicht beliebt ist, ist das ganz praktisch, so brauch ich nicht extra für die Schweinis nen ganzen Kohlkopf kaufen, von dem dann nur zwei Blätter gefressen werden : )

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5204
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Kohlfütterung
« Antwort 8 am: 16. Juni 2018, 02:22 Uhr »
Kann es kaum fassen - hier ist Spitzkohl aktuell der Hit?!
Bei meinen Kohl-Muffeln und im Sommer  :frag:

Aber gut, "normales" gutes Gras gibts aktuell kaum, da blühend oder vertrocknet und hauptsächlich Schilf oder Bambus, vielleicht holen sie sich da nun, was sie nirgendwo im Gras aktuell bekommen?
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 828
Antwort: Kohlfütterung
« Antwort 9 am: 16. Juni 2018, 02:54 Uhr »
Kohl ist hier schon beliebt, Spitzkohl ist immer lecker, aber auch Broccoli..und Syna liebt Kohlrabi , aber die frisst ja alles 😁
Susi mit Pinola, Chillie ,Yuki , Reyna, Sarah und Enya

Schweinchenmama

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 718
Antwort: Kohlfütterung
« Antwort 10 am: 16. Juni 2018, 12:46 Uhr »
Meine Schweinchen essen auch gerne Kohlrabi und die Blätter von Brokkoli und Blumenkohl (die sind zur Zeit gerade sehr beliebt). Spitzkohl manchmal auch, aber nicht so viel.

Gela

  • Neues Mitglied
  • **
  • Beiträge: 12
Antwort: Kohlfütterung
« Antwort 11 am: 02. März 2020, 17:07 Uhr »

Sorry dass ich mich erst jetzt wieder melde,  ich lag mit ner Grippe flach und einer unsrer kleinen Hunde hat gesundheitliche Probleme. Wir brauchen jetzt viel Zeit für ihn.
Unsre Schweinchen habe ich jetzt im Winter mit Vogelmiere u. Ä. gefüttert. Dazu Futtermöhren uns - Rüben. Naja uns aus dem Supermarkt sowieso was es so gab wie Rote Bete,  Gurke und verschiedene Salate.
Auch Blumenkohl und Weißkohl. Jetzt sagte mir mal jemand das Meeris Kohl nicht fressen dürfen. Wieder so was widersprüchliches. Meine fressen alles Kohlartige.

Murx Pickwick

  • Forenkobold
  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 918
Antwort: Kohlfütterung
« Antwort 12 am: 02. März 2020, 20:12 Uhr »
Wenn Kohl angefüttert ist (und das ist es bei dir, deine fressen ja Kohl) ist Kohl ein sehr gesundes und eigentlich unverzichtbares Winterfutter. Kennen Meerschweinchen Kohl nicht, sollte Kohl langsam angefüttert werden - also erst nen Blumenkohlröschen oder ein Grünkohlblatt, statt den ganzen Blumenkohl oder nen Kilo Grünkohl.
Es geht allerdings normalerweise sehr schnell, daß Meerschweinchen so viel Kohl futtern können, wie sie wollen.

Wenn Kohl angefüttert ist, dann ist Kohl deutlich gesünder, wie die zuckerreichen Möhren, Rüben oder Bete.
Also laß dir nix erzählen, von wegen kein Kohl für Meerschweinchen oder so ... du kannst alles an Kohl verfüttern, was deine Krummbeiner freiwillig futtern.

Du kannst auch ausprobieren, ob deine Meerschweinchen Lauch als Futter annehmen. Lauch ist ein Zwiebelgewächs und wie alle Zwiebelgewächse schützt auch Lauch vor Infektionskrankheiten, was besonders im Winter wichtig ist. Einige Meerschweinchen futtern sehr gerne Lauch.

Gela

  • Neues Mitglied
  • **
  • Beiträge: 12
Antwort: Kohlfütterung
« Antwort 13 am: 02. März 2020, 20:44 Uhr »
Oh danke.  Lauch hätte ich nun nicht gefüttert. Und da wir unser kräuterbeet dieses Jahr sowieso erweitern wollen,  kommt der mit dazu.