Autor Thema: Zucker ins Auge...  (Gelesen 5398 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5512
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Zucker ins Auge...
« Antwort 15 am: 25. Oktober 2017, 22:00 Uhr »
Zucker  :g: normal mache ich die Lösung nicht so zuckrig, aber dieses Mal hab ich es gut gemeint und dann klebt es natürlich auch mehr. Das tut mir schon etwas leid... Oma und Mama nehmen Zucker Lösung als Haarspray  :bravo:
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5512
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Zucker ins Auge...
« Antwort 16 am: 26. Oktober 2017, 20:37 Uhr »
Tag 7 - leider ist das Foto nicht so gut.
Im Gegensatz zu den letzten Tagen hat sie aber nicht in der Gegend rum geblickt, so dass ich das obere Lid nach oben  ziehen musste leicht, damit man das Auge sieht. Nur so kann man es auch wieder schlechter vergleichen, egal... Es heilt und das Auge an sich ist im Vergleich zu gestern auch noch wieder einen Ticken weniger milchig jetzt.
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5512
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Zucker ins Auge...
« Antwort 17 am: 29. Oktober 2017, 19:32 Uhr »
Tag 10 - ich hab jetzt nicht mehr jeden Tag ins Auge blitzen wollen. Hole sie nun nur noch 1-2 Mal am Tag für die Lösung raus, Tendenz einmal.
Wegen der Reflexion, anderen Position des Auges und leichten Unschärfe des Auges wieder kein guter Vergleich, aber die Eintrübung wird zunehmend weniger, ist nun eher wie ein Schatten. Tränen (also mehr als normal) tut das Auge schon seit Tag 3 oder so nicht mehr.
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5512
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Zucker ins Auge...
« Antwort 18 am: 13. November 2017, 01:56 Uhr »
Die Trübung war noch etwas weggegangen, zwar nicht komplett, aber nur noch ganz leicht zu sehen und bevor ich ein weiteres Foto zum Vergleich machen konnte, hat sie sich wieder voll ins Auge gehauen, gleiche Stelle, bisschen drunter  :aug: :braue: :wall: Die alte Macke war dann auch wieder deutlicher weiß, ob sowas wie eine angeheilte Wunde wieder aufreißen kann sozusagen?

Ich glaube, sie kratzt sich immer aus Versehen durch oder so... Aber sie prescht auch immer durch die Büsche, mein kleiner Schussel...

Da ich wissen wollte, ob AB anders heilen nun, hab ich dieses Mal getropft - so wie auf dem Foto ists verheilt. Es ist leider mehr Trübung geblieben (letzte Woche untersuchen lassen in der Klinik bei Gelegenheit, als ich mit Janni zum Ultraschall war - ist alles schon verheilt nun so leider), aber das kann auch sein, weil sie exakt wieder diese Stelle getroffen hatte. Mit der Heilung war ich unter Zuckerwasser genauso zufrieden, aber ist allgemein eh kein guter Vergleich, da ja eine andere Verletzung und nicht genau die Gleiche.

Tja, nun schauts so aus  :traurig: mein Vergleich ist nun auch hinüber, weil ich nicht mehr zeigen konnte, wie schön es dann fast ganz weg war. Aber egal, Hauptsache, es ist nun gut = nicht schmerzhaft, will sie auch nicht immer stressen mit den Tropfen etc. und nun soll sie ma aufpassen da bitte!
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5512
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Zucker ins Auge...
« Antwort 19 am: 22. Februar 2021, 15:58 Uhr »
Ich habe jetzt bei einer chronischen Augenentzündung bei einem angeschlagenen Meerschweinchen tolle Erfahrungen mit Manuka Honigwasser ins Auge gemacht :-)
Das Schweinchen hat seit 5 Monaten wegen eines geschwächten Immunsystems immer wieder Augenentzündungen und trotz Antibiogramm und passender antibiotischer Augentropfen oder allen möglichen Bemühungen mit Dingen aus der Naturheilkunde innerlich und äusserlich am Auge kehrte da immer nur schwer Ruhe rein.

Dank etwas Manuka Honig in Wasser gelöst war nun nach 1-2 Tagen schon eine deutliche Besserung zu sehen und das Auge erholt ich in rasanter Geschwindigkeit.
Nach der Kastra nun hoffe ich, leidet der Körper des Schweinchens nicht mehr so unter hormonellem Stress und kann gesunden und so bleibt auch das Auge heil auf Dauer.
Dennoch ist mir das so lieber, als Antibiotika ins Auge geben zu müssen. Und auch eine nettere Variante als Zucker, Zuckerwasser brachte bei ihr leider auch nichts.

Ich verwende Filterwasser (Umkehrosmose, Kohle- und Keramikfilter; SpringTime Aqualiving Wasserfilteranlage), ansonsten würde ich dazu raten, das verwendete Wasser (z.B. Kranwasser) vorher wenigstens abzukochen.
Dann auf 2 ml Wasser ca. 2 Messerspitzen Manuka Honig lösen, in einer 1 ml Spritze aufziehen, 1-3x tgl einen Tropfen ins Auge geben. Die Lösung aus der Spritze kann man beim Raumtemperatur liegen lassen und so lange verwenden, bis etwas darin schwimmt.
Ich nutze den Manuka Honig von Activon (aus dem Amazon).
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms: