Autor Thema: Meerschweinchenbereich im Garten  (Gelesen 7386 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Vika

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 90
Antwort: Meerschweinchenbereich im Garten
« Antwort 15 am: 13. Mai 2017, 18:14 Uhr »
Ich muss zugeben dass ich Gartenarbeit nie mochte als ich bei meinen Eltern gewohnt habe, aber nun liebe ich es! Ich glaube das liegt daran dass nun ICH (mit meinem Freund zusammen :g: ) entscheiden kann was und wo etwas gepflanzt wird. :-)
Auf den Meerschweinchenbereich freue ich mich am meisten und auf meine Gemüse/Kräuterbeete.  :g:
In meinem Kopf sind so viele Ideen und Wünsche für den Garten, leider kosten diese aber viel und ich muss mich gedulden bis alles fertig wird. Wobei ein Garten ja sowieso nie richtig fertig ist. :g:
Das wichtigste ist erstmal eine tolle Wiese und das Außengehege. Die Details im Gehe kommen nach und nach.  :-)

Ah ok, das ist gut zu wissen!
Diese Mischung ist zwar nicht Bio aber leider kann man das andere nicht weniger als 10 kg bestellen und was anderes habe ich im Internet bisher noch nicht gefunden.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5978
Antwort: Meerschweinchenbereich im Garten
« Antwort 16 am: 13. Mai 2017, 20:16 Uhr »
Wie gesagt, man kann nicht alles haben  :g:

Ja, geht mir auch so! Seitdem ich meinen Kopf hier auf der Terrasse durchsetzen kann, macht es mehr Freude :-) Ganz im Gegensatz zum Haushalt, da muss ich ja noch unterwürfig Befehlen gehorchen sozusagen, weil es nicht meine eigene Wohnung ist und egal, was ich wie und wie müßig putze, ist nie sauber genug... also lass ich es lieber gleich, was dann auch nicht ok ist  :haha:

Dann wünsche ich euch mal viel Spaß beim Gestalten und halte uns auf dem Laufenden  :bravo:
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Piggilotta

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 315
Antwort: Meerschweinchenbereich im Garten
« Antwort 17 am: 14. Mai 2017, 11:11 Uhr »
Hallo Vika, wenn es echt Weidelgras ist, würd ichs vorher rausmachen; das ist ja so beliebt bei den Bauern und Kleingärtnern weil es so wüchsig ist. Keimt schnell und setzt sich gegen die anderen durch.
Also Grasnarbe abtragen, (aufsetzen, abdecken, kompostieren lassen; gibt gute Erde in nem Jahr) Boden lockern, glatt walzen, einsäen, Netz oder Fäden mit Glitzerzeug spannen, damit die Vögel nicht alles wegfuttern. Bei Bedarf giessen, 2 Monate warten. Kannst du auch in Streifen machen, damit es nicht so nach Wüste aussieht.

Ziergräser kannst du alle pflanzen, meine mögen gern das panaschierte Rohrglanzgras, das ist auch sehr wüchsig. (im link bissl runterscrollen). Ziergräser
Ob es so viel Sinn macht, Giersch anzubauen, weis ich nicht, würd ich als Vermieter überhaupt nicht schätzen, ich selber hab´s im Topf. Topinambur macht Sinn, das gibt viel Blattmasse ab Sommer und im Herbst. (Topi gibts für Blüten und für Futter, besser nicht im Gartencenter kaufen sondern die Knollen vom Biomarkt).

Überhaupt sind einige gute Futterpflanzen wahre Landplagen (neben Giersch z.B. der Knöterich, auch einige Grassorten (die Hirsen) gelten eher als "lästiges Unkraut", weil sie sich gut aussäen.) Insofern ist gute Kommunikation mit Nachbarn und Vermietern angesagt, die wissen ja noch nicht, dass du das alles ernten und verfüttern willst.

Gemüsegartentechnisch kannst du gut zu viel gesätes verfüttern und Blätter, also z.B. rote Beete bei 2 cm Größe oder deren Blätter (später). Mangold geht gut, wächst auch oft wie Schaum, Zichoriensorten gehen bis spät im Jahr.
So, das wars fürs erste, wenn mir noch Pflanzen einfallen, meld ich mich. Gutes Gelingen!

P.S.: Klee einsäen! (Stickstoff für den Boden, Eiweissfutter für die Wutzen.)

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5978
Antwort: Meerschweinchenbereich im Garten
« Antwort 18 am: 14. Mai 2017, 22:42 Uhr »
Rohrglanzgras  :bravo: Ich dachte immer, wäre eine Bambusart  :haha: Danke, Piggilotta! Auch bei meinen hier beliebt ;)

Giersch darf ich hier von der Vermieterin aus auch nicht aussetzen, hab ich im Blumenkasten, wird aber nicht so recht. Der direkte Nachbar hat den ganzen Garten voll und braucht es nicht, ich darf mich ab und zu bedienen, muss mal wieder rüber und etwas wildern :D

Tellerkraut/Postelein finde ich auch noch klasse, weil der auch im Winter noch so schön kommt, wenn jetzt nicht 2m Schnee drüber sind oder so ;) :-)
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms: