Autor Thema: Grainless Knabberstangen  (Gelesen 236 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ButterflyChapter

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 16
Grainless Knabberstangen
« am: 21. Mai 2021, 16:01 Uhr »
Hallo,  :winke:

ich hoffe das meine Frage hier richtig ist und nicht in eine andere Kategorie gehört. Ich konnte zu dem Thema nichts finden. Meine Meeris hatten schon sehr lange so eine Knaberstange von Grainless im Gehege, sind aber nie dran gegangen. Seit jetzt die Mädels da sind (die an die Stange dran sind), gehen plötzlich auch die Jungs dran.
Eigentlich füttere ich sowas nicht. Den die Meeris haben immer einen Napf mit allem möglichen an Saatgut im Gehege. Die Sticks von Grainless sind laut Verpackung ohne Getreide und vollkommen Zucker und Melasse frei.

Zusammensetzung
Gemüse, Saaten, Kräuter (Gänseblümchen 1,6%, Kornblume 1,6%), pflanzliche Nebenerzeugnisse

Was haltet Ihr davon ? Ich überlege die nachzukaufen, weil ich die Stange jetzt doch plötzlich (trotz jeder Menge Frischfutter) sehr beliebt war.  Was meint Ihr ? Lieber die Finger von lassen ? Oder spricht nichts dagegen ?

Meine Meeris bekommen kein Trockfutter! Nur Saaten und getrocknete Kräuter.

Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepaßt an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein. -Jiddu Krishnamurti

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1064
Antwort: Grainless Knaberstangen
« Antwort 1 am: 21. Mai 2021, 18:24 Uhr »
Das die Jungs jetzt rangehe, glaub ich sofort ...je mehr Tiere um so mehr : ich will das haben, was der / die andere auch hat 😄

Ich hatte früher auch so Knabberstangen, aber es ist ( trotz getreidefrei) nicht so gesund , oder Körner können sich quer in die Zähne beißen..hatten wir alles schon

Meine sind auch ganz wild auf Saaten, mal mehr mal weniger..ich bin der Meinung , dann brauchen sie es auch. Sehr beliebt ist immer Schwarzkümmel, aber auch Anis , und neulich gabs auch Hirse dazu
Susi mit Yuki, Enya ,Rosie, Frou–Frou ,Abby und Berly

Katharina

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 340
    • Das Meerschweinchen Forum
Antwort: Grainless Knabberstangen
« Antwort 2 am: 22. Mai 2021, 12:16 Uhr »
Hallo! :winke:

Ich finde es nicht so schlimm, wenn sie derartiges ab und zu mal bekommen sollten, wenn sie es lecker finden oder ihnen einfach die Knabberei Spaß machen sollte - aber "brauchen" tun sie solche Knabberstangen bestimmt nicht und gesund ist es auch nicht. Nachkaufen würde ich so etwas also nicht. Lieber für andere, natürlichere Knabber- und Beschäftigungsmöglichkeiten sorgen, falls das der Grund sein sollte.

Getrocknete Kräuter habe ich früher auch ab und zu mal angeboten, sie wurden gerne genommen. Das mache ich schon lange nicht mehr, es gibt bei uns Kräuter nur noch frisch.

Ich überlege mir gerade wieder mal, die Erbsenflocken als Leckerli bei uns abzuschaffen. Ich halte sie für ungesund und eigentlich überflüssig....und es sind Dickmacher. Aber die Schweinchen mögen sie so gerne.
Liebe Grüße
Katharina :ms2:

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1064
Antwort: Grainless Knabberstangen
« Antwort 3 am: 22. Mai 2021, 14:03 Uhr »

Getrocknete Kräuter habe ich früher auch ab und zu mal angeboten, sie wurden gerne genommen. Das mache ich schon lange nicht mehr, es gibt bei uns Kräuter nur noch frisch.

Ich überlege mir gerade wieder mal, die Erbsenflocken als Leckerli bei uns abzuschaffen. Ich halte sie für ungesund und eigentlich überflüssig....und es sind Dickmacher. Aber die Schweinchen mögen sie so gerne.

die getrockneten Kräuter hab ich auch gestrichen, seit ich ein Schwein mit Blasenentzündung und viel Gries vor Jahren hatte- ich bin immer noch unschlüssig, ob Fütterung /Erbsenflocken wirklich so viel vom Gewicht ausmachen - ich hab Schweinchen in allen Gewichtsklassen, und die bekommen ja alle dasselbe. Erbsenflocken sind bei mir z.b in den Intelligenzspielzeugen- naja leider kann es auch nur ein Mädel öffnen, und wenn die anderen zu langsam sind, frisst sie alles auf  :g:
Susi mit Yuki, Enya ,Rosie, Frou–Frou ,Abby und Berly

ButterflyChapter

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 16
Antwort: Grainless Knabberstangen
« Antwort 4 am: 22. Mai 2021, 14:56 Uhr »
Danke für die Antworten. Das mit den Zähnen ist mir auch aufgefallen, hatte Zasu auch. Jetzt weiß ich auch von was das gekommen ist. Dann lasse ich die besser weg.

Meine Meeris bekommen eine Hand voll Getrocknete Kräuter einmal am Tag. Also eine Hand auf 6 Schweine, das hält dann auch den ganzen Tag, weil die meisten eh lieber an die Zweige gehen und ans frisch gesammelte gehen. Oft ist im nächsten Tag davon immer noch was da.

Vielleicht lasse ich die Kräuter wenn ich sie aufgebraucht habe auch mal ganz weg. Erbsenflocken bekommen meine nicht. Das hatte ich mal versucht aber die gehen da gar nicht dran. Naja wäre jetzt mit den Mädels vermutlich wie mit den Knabberstangen.

Hugomero an Saaten gebe ich (alles in einem Großen Vorratsglas gemixt) Fenchel, Kümmel, Schwarzkümmel, Anis, Sonnenblumenkerne, Basilikumsamen, Dillsamen, Kleesamen, Leinsamen, Chiasamen, Koriandersamen, Mariendistelsamen und Hirse.

Sollte ich da was weglassen oder was ergänzen ?
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepaßt an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein. -Jiddu Krishnamurti

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1064
Antwort: Grainless Knabberstangen
« Antwort 5 am: 22. Mai 2021, 17:43 Uhr »
ButterflyChapter, meine Saatenmischung schaut auch so aus, ab und zu gibts normale Hirsekolben (als Leckerli, grad für Patienten), ich hab manchmal noch Rübsen und Negersaat drin- Mariendistel mögen meine leider gar nicht, aber die werden super im Blumenkasten- verfüttere ich dann als Distel an sich

ich hab bei Kräutern die Erfahrung gemacht, daß die gekauften Sachen so oft bröseln bzw viel "Kräuterstaub" drin ist- ab und zu gibt es selbstgedörrte Saatenkekse aus dem Dörrautomaten, das mögen sie auch sehr gern. Und Kräuter frisch (auch Minze, Koriander ) mögen sie manchmal sehr gerne
Susi mit Yuki, Enya ,Rosie, Frou–Frou ,Abby und Berly

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5616
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Grainless Knabberstangen
« Antwort 6 am: 23. Mai 2021, 00:18 Uhr »
Ich hab die ganze Zeit überlegt, was das für Knabberstangen sind und hatte immer einen riesigen Grainless complete Pelett in Form einer Knabberstange vor Augen  :g:
Mir ist dann aber noch aufgegangen, dass die so nicht aussehen und ich sie kenne :-)

Wie ja schon geschrieben wurde, brauchen sie sowas nicht und besonders gesund ist es auch nicht.
(Es gibt aber sicher auch noch Ungesünderes.)
Ich kaufe meist wenn überhaupt 1x im Jahr sowas, zu einem Schweinchen-Geburtstag oder so. Also als wirklich seltenes Leckerchen :-)
Meine Tiere aktuell mögen sowas aber gar nicht, zuletzt hatte ich ein grainless Herz zu einem Geburtstag gekauft, da wurde zwei mal dran genagt und den Rest ab ich weggeworfen. Hab halt gesundheitsbewusste Tiere  :bravo:

Ich bevorzuge - vor allem meine aktuellen Schweine auch :-) - sonst lieber gesündere Leckerchen, also Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, kleine getrocknete rote Beete Stückchen etc.
Erbsenflocken frisst hier im Moment auch keiner. Aber wenn sie da so drauf stehen, könnte es ggf. ja auch irgendwie mit Bedarf zu tun haben (Eiweiss? Phytohormone?).
Solange sie sonst gut ernährt werden, denke ich, ist sowas als tägliches Leckerchen bestimmt okay.
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

VincentsDamen

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 77
Antwort: Grainless Knabberstangen
« Antwort 7 am: 23. Mai 2021, 09:32 Uhr »
Hallo,
unsere Schweine ignorieren diese Erbsenflocken völlig. Rote Beete-Flocken und Karottenflocken nehmen sie. Bei diesen Stangen, auch wenn sie Zucker und getreidefrei sind, werden sie zu Piranhas. Die breche ich in  zwei Hälften und hänge sie an verschiedenen Ecken auf, da sie sich darum streiten und ich nicht mehrere aufhängen möchte . Da ich weiß, dass sie nicht allzu gesund sind, gibt es die alle paar Wochen mal. Z.b. gab es eine, als sie das neue Gehege nicht so besonders mochten. Dafür blieben sie sogar da drinne.

Ich bin immer etwas zwiegespalten. Ja, gesunde Ernährung ist wichtig! Aber halten wir uns immer so ganz daran? Das Herz will ja auch mal lachen. Deswegen lasse ich mich dann alle paar Wochen dochmal erweichen und es gibt sowas. Allerdings dann Getreide- und zuckerfrei. Das beruhigt mein Gewissen dann wenigstens etwas. :pfeif:

 :winke:

Ephedra

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 195
Antwort: Grainless Knabberstangen
« Antwort 8 am: 24. Mai 2021, 00:48 Uhr »
Also ich gebe als Leckerlis nur Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne......diese mag ausschließlich mein Kastrat. Meine Damen (noch nicht so lang bei uns) wollen die nicht  :roll: Sie kommen aber freudig angerannt, wenn es Wiese gibt oder Bambus oder Äste.  :freu:

Katharina

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 340
    • Das Meerschweinchen Forum
Antwort: Grainless Knabberstangen
« Antwort 9 am: 24. Mai 2021, 13:18 Uhr »
...ich bin immer noch unschlüssig, ob Fütterung /Erbsenflocken wirklich so viel vom Gewicht ausmachen - ich hab Schweinchen in allen Gewichtsklassen, und die bekommen ja alle dasselbe.

Das war bei meinen Schweinchen auch immer so. Die Gewichtsunterschiede waren teilweise extrem und nicht nur durch sehr unterschiedliche Körpergrößen/Körperbau bedingt. Es gibt bestimmt so was wie eine "Veranlagung zum Dickwerden" bei manchen Schweinchen. Und dummerweise picken sich die "Dickerchen" auch gerne das raus, von dem sie besser weniger bekommen sollten, wie z.B. Wurzelgemüse. Oder sie marschieren auch dann noch durchs Gehege, wenn alle anderen schon längst satt sind und verputzen noch überall die Reste. Meine "Magerschweine" habe ich aber auch mit gehaltvoller Fütterung und heimlich zugesteckten Extra-Leckerlis nie wirklich fett bekommen.

Erbsenflocken frisst hier im Moment auch keiner. Aber wenn sie da so drauf stehen, könnte es ggf. ja auch irgendwie mit Bedarf zu tun haben (Eiweiss? Phytohormone?).

Bei uns waren/sind nicht alle Tiere gleichermaßen gierig nach Erbsenflocken. Manche haben gar kein oder kaum Interesse daran, andere waren zumindest zeitweise ganz wild darauf. Und da vermute ich mittlerweile auch schwer, dass sie damit versucht haben einen Mangel ausgleichen, der durch die vorherige oder gegenwärtige Fütterung oder durch Krankheiten entstand.

Aktuell sind hier alle (hoffentlich) gesund. Ich habe aber derzeit das Problem - seit etwa einem Monat gibt es hier drei Neue, Fluffy und Anton sind schon länger da - dass alle meine Tiere zuvor fast nur mit Trockenfutter ernährt wurden und nur sehr unzulängliche Bewegungsmöglichkeiten hatten...bzw. gar keine. :roll: Zwei von den Neuen sind noch nicht ganz ausgewachsen, eine davon hatte schon ordentlich Speck im Nacken, als sie kam. Anton war deutlich zu dünn als er kam und hatte null Muskeln. Jetzt wird er langsam etwas zu dick. (Er findet das nicht.) ;-) Ich hatte noch nie ein so gefräßiges Meerschweinchen wie Anton. Ein wirklich übergewichtiges Schweinlein hatte ich aber erst einmal in all den Jahren....mit ihm stimmte aber irgendetwas ganz grundlegend nicht.

Normalerweise pendelt sich das Gewicht der Schweinchen bei uns nach einer Weile auf ihr "Wohlfühlgewicht" ein, sofern sie gesund sind, aber zunächst legen viele erst mal ordentlich zu. Ich muss dazu sagen, dass eine tatsächliche Wiesenfütterung bei uns leider meist nur für wenige Monate im Jahr möglich ist, das Klima ist hier zu rauh. Oft muss ich auch im Sommer ähnlich wie im Winter füttern und große Mengen an Salat, Gemüse und Kräutern zukaufen. Rationiert wird hier nichts, derzeit auch nicht die Sonnenblumenkerne. (Mit Ausnahme von Haferflocken und Erbsenflocken, die gibt es nur gezielt in Kleinstportionen als Leckerli und zum Spielen.) Gegenwärtig fressen meine Schweinchen wie die Scheunendrescher, sie vertilgen unglaubliche Mengen an Frischfutter/Wiese....ich komme fast nicht mehr mit Pflücken hinterher. Bin das gar nicht mehr gewöhnt, weil Piri und Maja so klein und leicht waren und eher wenig gefressen haben. Fluffy frißt auch nicht so viel und ist eher zu dünn als zu dick.

Ich sehe die Leckerli für die Meerschweinchen ganz ähnlich wie Süßigkeiten für mich. Ab und zu mal esse ich die ja auch....ist einfach lecker und vielleicht "brauche" ich sie ja auch, wenn ich mal gar so gierig danach bin. Wenn ich aber täglich ein bisschen (oder ein bisschen mehr) naschen würde, dann könnte ich mich bald kugeln. Schwierig...ich möchte nicht, dass meine Tiere vielleicht zu dick werden, aber ich kann bettelnden und vorwurfsvoll guckenden Meerschweinchen einfach nicht widerstehen. Und sie betteln dann auch ganz gezielt z.B. nach Erbsenflocken, denn alles andere wäre ja noch da. Alternative Angebote interessieren dann bis auf einen Probebiss zumeist nicht. Die gucken weiter mit großen Augen. Ich flüchte dann manchmal einfach aus dem Schweinchenzimmer, weil ich es nicht mehr ertragen kann. ;-)
Liebe Grüße
Katharina :ms2: