Autor Thema: Schwefelblüte bei Milben  (Gelesen 2249 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5889
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Schwefelblüte bei Milben
« am: 13. April 2019, 01:31 Uhr »
Ich habe gehört, dass manche Kaninchen-Halter Schwefelblütenpulver gegen Milben, auch Grabmilben nutzen.
Es kann wohl auch oral angewendet werden und wird zum Teil über die Haut ausgeschieden, das mögen die Milben nicht und graben sich nach aussen (so die Theorie zumindest).

Nur - Schwefelblütenpulver kann ja auch toxisch sein...
Daher würden mich Erfahrungen interessieren!

Natürlich sehen wir Krankheiten hier "ganzheitlich" und auch für die Milben gibts immer eine Ursache, aber dennoch verursachen sie ja Verletzungen und Juckreiz, daher ist es schon gut, wenn man dem Tier da erst mal helfen kann.
Bei äusserlichen Milben haben bei uns Kokosöl und/oder Insecticide immer gut geholfen, bei Grabmilben kenne ich keine Alternative zum SpotOn (Ivomec oder Stronghold, andere nutzen auch Advocate).
Eine nicht ganz so schädliche Alternative wie die "Chemie" wäre natürlich auch bei Grabmilben toll, allerdings nicht, wenn es die Schweinchen dann vergiftet  :frag:

Pferde bekommen wohl 2g tgl übers Futter.
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

AmyDoll

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 104
Antwort: Schwefelblüte bei Milben
« Antwort 1 am: 07. November 2021, 12:13 Uhr »
hach schade, dass es keine erfahrungen gibt!!!! klingt auf jeden fall interessant. MSM hätte ich ja hier, aber das ist ja anderer schwefel.

 hab jetzt kokosöl ins fell geschmiert, da ich milben vermute (inkometenter TA hatte leider dienst in der praxis u fand keine) und dann fiel mir ein, dass es ja die haut austrocknet und ich dann mit kernseife wieder alles rauswaschen muss nach 2 tagen  :wein: vielleicht doch mal chrysanteme probieren. verdammtes viehzeug  :wall: :grusel:

AmyDoll

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 104
Antwort: Schwefelblüte bei Milben
« Antwort 2 am: 13. Dezember 2021, 12:23 Uhr »
hey vio, denkst du dass man die schwefelblüte nicht doch ohne risiko äußerlich mal auftragen kann? (nicht innerlich) ich überlege das mal zu kaufen und bei Amy und Co an den Po und Rücken zu schmieren. kann auch par tout nichts über nager finden. nur pferde, hunde, tauben usw.

Amy hat richtig krass haarausfall am po und werde wohl diese woche mal nochmal einen abklasch machen lassen  :roll: ich kann ihr ja nicht ständig spot ons geben. durch ihre kleinen angst-phasen wird sie vermutlich immer sehr anfällig dafür sein.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5889
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Schwefelblüte bei Milben
« Antwort 3 am: 14. Dezember 2021, 01:40 Uhr »
Ich weiss es mangels Erfahrungen nicht. Aber vielleicht kann es auch Pilz sein bei Amy? Könntest du mal ein Foto zeigen?
Ich finde ihre Angst-Anfälle pauschal immer noch sehr komisch und befürchte, dass da mehr hinter stecken könnte, was ihr vielleicht generell Stress oder sie anfällig macht... Ein einzelnes blindes Auge als Erklärung für diese Attacken leuchten mir immer noch nicht wirklich ein. Aber natürlich schwierig, wenn sich so nichts finden lässt...
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

AmyDoll

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 104
Antwort: Schwefelblüte bei Milben
« Antwort 4 am: 14. Dezember 2021, 21:16 Uhr »
Gehen ja morgen zum Arzt. Grundcheckup wird da gemacht. Aber denke es liegt am Auge und dann noch das Mobbing vor einer Weile.
Einmal watschelte sie mit Capy in die Küche wo die Kaninchen wohnen und ich fand das soooo süß! Tja, Gretel sprang vom Stuhl und hat angegriffen. Es ist nix passiert, aber Amy hat sich so erschrocken, dass sie nicht mehr aus dem Zimmer in den Flur geht. Ich hätte das vorhersehen müssen  :wein:
Aber daran sieht man, dass sowas tief sitzen kann, auch das Mobbing und wenn dann jemand hinter ihr ist oder sie etwas wahrnimmt, was ihr dann Angst macht, dann ist sie aktuell kurz nervös und sucht schnell Schutz unter der Decke, aber wenn ich nach 1Std gucke, ist wieder alles ok. Sie ist sehr aufgeweckt momentan, sie jagt und ärgert die kleine junge Maya, aber wiegt nur noch 820g. Sie ist einfach nicht so verfressen. Wenn ich ihr Haferflocken hintelle, leckt sie den blanken Teller ab  :aug:
Aber sie bekommt seit Montag Haferflocken mit etwas geriebenem Apfel immer mal zwischen durch. Das mag sie sehr. .... noch.... sie hat auch schnell keine Lust mehr, wenn es eintönig wird. Erbsenflocken ißt sie 2 und dann ist Ende  :roll:

Foto kann ich morgen machen. Kann ein ganzer Hintern n Pilz haben, den man kaum sieht und nur Haare ausgehen???

Danke ^^