Autor Thema: Böckchen-Paar streiten sich…  (Gelesen 147 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Meerli20

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 29
Böckchen-Paar streiten sich…
« am: 02. Oktober 2021, 13:44 Uhr »
Meine zwei Böcke - Maxi und Merlin sind mittlerweile in der Rappelphase und rappelt tatsächlich viel!
Seit einer Woche sind sie kastriert und ich hoffe, auf der einen Seite, dass sich die Hormone bald beruhigen.

Merlin ist ein lieber, ruhiger und passiver Mann, der sich von Maxi das Meiste gefallen lässt. Und das nutzt Maxi natürlich aus - vor allem seit paar Wochen. Maxi hat auch schon paar Mal nach ihm geschnappt, ohne wirklich zu beißen. Aber ich hab das Gefühl, die Situation belastet Merlin sehr…Er weicht Maxi aus und traut sich manchmal gar nicht in seine Nähe.
Ich will das Beste für die Beiden, deshalb bin ich auch bereit für Einen ein neues Zuhause zu finden. Aber wann kommt der Moment in dem man sie am besten trennt? Und wie läuft das ab, ohne, dass einer der Beiden länger ohne Partner sitzen muss?

Ich bin echt verzweifelt und dankbar über jede Hilfe!  :wein:

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1148
Antwort: Böckchen-Paar streiten sich…
« Antwort 1 am: 02. Oktober 2021, 13:54 Uhr »
Ohje, tut mir leid..ich hatte jetzt nicht alle Beiträge von Dir nochmal durchgelesen, daher vielleicht doppelte Fragen..wie alt sind die beiden jetzt und wieviel Platz haben sie, könntest du da was erweitern ? Wie genau äußert sich das streiten, jagen, scheuchen , Bisswunden ? Gesund sind sie aber , du warst doch mal wegen dem Auge beim TA ..wenn sie was ausbrüten , gesundheitlich angeschlagen sind, ist auch oft Unruhe
Susi mit Yuki, Enya ,Rosie, Frou–Frou ,Abby und Berly

Targas

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 62
Antwort: Böckchen-Paar streiten sich…
« Antwort 2 am: 02. Oktober 2021, 14:00 Uhr »
Vielleicht gibt sich das ja, wenn sich die Hormone umgestellt haben. Das geht ja nicht von heute auf morgen.
Haben die beiden ausreichend Platz, um Stress durch Enge zu vermeiden? 2qm sollten es eigentlich mindestens sein.
In welchem Alter sind denn beide? Es gibt ja zwei Rappelphasen, bzw. eigentlich drei.
Kennen sich beide von Anfang an? Ein Tier ist immer in der untersten Kette der Rangordnung.
Sind deine Böckchen sozialisiert aufgewachsen, sprich waren sie die ganze Zeit in einer Böckchengruppe?

Meerli20

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 29
Antwort: Böckchen-Paar streiten sich…
« Antwort 3 am: 02. Oktober 2021, 14:13 Uhr »
Merlin ist der Ältere mit fast 10 Monaten, Maxi wird bald 9 Monate. Sie kennen sich von Anfang an und sind zusammen aufgewachsen. Bei mir waren sie zu zweit, davor in einer großen Bock-Gruppe in der Pflegestelle.

Sie haben über 2qm Gehege + ein variables Freigehege. An Platz mangelt es ihnen nicht, weil Maxi so penetrant ist, dass er Merlin teilweise aufsucht um ihn zu ärgern. Ansonsten können sie sich gut aus dem Weg gehen.

Jagen kommt eher selten vor, eher das Scheuchen, vor allem, wenn  Maxi seine Plätze verteidigt oder eben Merlin ihm zu nahe kommt. Maxi ist sehr dominant und hat vor der Kastration die ganze Zeit Merlin dominiert, das war nicht mehr feierlich. Ich höre Merlin mindestens einmal am Tag fiepen. Was genau ist, habe ich leider noch nicht feststellen können, außer, dass Maxi dann immer vor ihm stand. Also hat er was gemacht.

Beide sind kerngesund, haben keine Bisswunden bzw. sonstige Krankheiten.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5786
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Böckchen-Paar streiten sich…
« Antwort 4 am: 02. Oktober 2021, 23:02 Uhr »
Hallo  :winke:
Tut mir sehr leid, das klingt alles schwierig und geht sicher an die Nerven  :I
Die Umstellung der Hormone dauert Wirklich etwas (hab erfahrene Freundin gefragt, Wie lange sie schätzt), aber für mich klingt das nicht nur nach Hormonen, sondern auch nach Rappelphase und da ist das Problem, dass es hier keinen Erzieher für die beiden gibt.
Es hätte jetzt einen älteren Jungen gebraucht, der ihm sagt: so nicht! Das ist nicht höflich.
Nun weist ihn keiner in die Schranken. Meiner Erfahrung nach bei Jungsgruppen in meinem Umfeld ist es am Ende dann so, dass diese dominante Junge unabhängig von Hormonen den anderen immer drangsalieren wird. Warum auch nicht? Sagt ihm ja keiner anders.
Daher sind Erzieher Jungs so wichtig, mir fehlt aber Jungsgruppen-Erfahrung, daher kann ich es nicht genau sagen, würde aber meinen, dass es jetzt dafür ggf zu spät ist. Mädels lassen sich immer noch "umsozialisieren" meiner Erfahrung nach, aber hier meine ich, dass es nicht sinnvoll wäre, einen älteren Jungen zu holen, da würde es dann jetzt vermutlich wohl erst Recht Mord und Totschlag geben.
Was anderes könnte es sein, wenn er jetzt in eine Haremsgruppe kommt und sich um Mädchen kümmern muss. Deren Gunst erwirbt er nur mit Höflichkeit - das wird er dann lernen 😁
Ich habe wie gesagt aber zu wenig Erfahrungen mit Jungs, da können dir Boygroup Halter besser Tipps geben.
Ich befürchte dennoch, dass es so sein wird, dass Merlin auf Dauer weiter unter ihm leiden wird.
Auch wenn es keine Bisswunden gibt, ist das starker Stress und sehr ungesund. Eine kurze Zeit geht das, wenn das jetzt in den nächsten Wochen nicht besser wird oder sich noch mehr hoch schaukelt oder Merlin deutlich leider, dann müsste man nach einer Lösung suchen, wie die beiden getrennt glücklich werden können...
Auch wenn das so traurig ist, solltest du einen abgeben müssen dann, so wäre es für dich nervlich auch eine Erleichterung, glaub ich, zu wissen, dass es ihnen dann besser geht :-)
Es ist ja auch nicht jeder Junge für eine Boygroup geschaffen und in diesem Alter fällt das dann oft auf. Auch solche Jungs wie Maxi können tolle Haremshüter werden und in dieser Rolle voll aufgehen :-)
Zu Merlin könnte immer noch ein anderer Junge dann, optimal wäre es, wenn dieser gut sozialiert wäre dann und schon erwachsen, also 1-2 Jahre alt vielleicht. Dann würde Merlin von ihm noch was lernen.
Müsste man aber dann schauen, wie es passt, wie gesagt, bin nicht die beste Adresse für Tipps...
In jedem Fall ist es super, dass du die beiden hast kastrieren lassen, das macht vieles dann einfacher.
Ich drücke so oder so Daumen für eine gute Lösung für die beiden!
Es ist leider oft so schwierig mit Jungsgruppen und selbst wenn sie sich nicht prügeln, so sind es oft nur Zweckgemeinschaften und die Jungs  blühen später in eine Gruppe mit Mädels förmlich auf.
Ich glaube, da muss man auch Glück haben, dass die Jungs super zusammen passen bzw mit einer größeren Jungsgruppen ist es sicher einfacher, dass sich da passende Charaktere finden...
Ich bin total für Boygroups, aber nicht auf Teufel komm raus - finde es daher toll, dass du die Probleme nicht einfach ignorierst oder so, sondern rechzeitig nach Optionen oder Lösungen schaust und sogar einen abgeben würdest :-)
Das ist wirklich Tierliebe!

Wenn es nun schlimmer werden sollte oder Merlin leidet könntest du als erste Hilfe ein Trenngitter in das Gehege einfügen und jedem eine Gehege Seite geben. Dann sehen sie sich, aber können sich nichts tun. Meiner Erfahrung nach entspannt das die Situation und die sind nicht ganz so einsam. Natürlich können sie auch nicht auf Dauer so leben und haben keinen richtigen Kontakt zu Artgenossen, aber es soll ja nur sein, bis du eine Lösung gefunden hast oder ein neues Zuhause für beide.
Wenn du 2x 3-4 qm Platz hättest als Minimum, könnte ich mir auch vorstellen, dass es eine Option wäre, beiden ein Mädchen zu holen :-)
Sollte irgendwann einer dann mal versterben, könntest du daraus eine einzige Gruppe machen. Auf weniger Platz allerdings würde ich selbst nur 2 Meerschweinchen nicht halten, mehr wäre natürlich toll.
Man muss auch schauen, ob es in zwei verschiedenen Zimmern sein muss, so dass sie sich nicht hören, aber in der Regel geht es in einem Zimmer.
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Meerli20

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 29
Antwort: Böckchen-Paar streiten sich…
« Antwort 5 am: 06. Oktober 2021, 11:45 Uhr »
Vielen Dank Vio!  :freu:

Ja, das mit dem Erzieherschwein weiß ich mittlerweile auch und werde ich zukünftig auch beachten. Vielleicht hätte das die Beiden jetzt vor der Trennung bewahrt…

Platz für 4 Meeris habe ich leider nicht, weshalb ich mich von einem der Jungs trennen müsste. Ich bin auch bereits in Kontakt und hätte für Beide sogar ein artgerechtes Zuhause, aber ich kann mich momentan noch nicht festlegen,  welches Schwein ausziehen soll. Maxi würde ich stark vermissen, er ist so schlau, neugierig und fröhlich, kommt immer als Erster zu mir, um sich ein Leckerchen abzuholen, bzw ist er etwas zahmer als Merlin.
Merlin ist ja sehr ruhig und vorsichtig, da müsste ich auch überlegen, welches Weibchen zu ihm kann. Obwohl er so ein lieber Kerl ist, dem ich am liebsten den Stress dem Umzugs ersparen möchte, weil er sehr empfindlich ist.

Ich habe auch schon Kontakt mit einer seriösen Pflegestelle, die mir nach der Kastration-Frist in 5 Wochen eine Dame vermitteln könnten.

Jetzt ist halt nur die Frage, warte ich bis sich die Situation vielleicht beruhigt oder entscheide ich mich schon jetzt für eine Trennung….


tupe

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 57
    • wurst.gewitter.uber.space
Antwort: Böckchen-Paar streiten sich…
« Antwort 6 am: 08. Oktober 2021, 19:36 Uhr »
Hallo,

mein erstes Bockduo hatte auch richtig schlimm gerappelt.

Was bei mir geholfen hat, die Rappelphasen zu überstehen, war ganz viel Platz, so dass sie sich aus dem Weg gehen könnten. (Sie dürften die ganze Wohnung nutzen, obwohl das 25qm-Wohnzimmer auch schon reichte)
2qm reichen da leider gar nicht, selbst bei 4qm könnte es bei schlimm-Rapplern eng werden. Vielleicht schaffst du es ja temporär auch dein Wohnzmmer (oder wo die beiden gerade sind) für die beiden zu "öffnen" ? Die Phasen gehen ja nicht ewig.

Nach den Rappelphasen war damals bei meinen beiden damals übrigens Ruhe.
LG :-)

AmyDoll

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 56
Antwort: Böckchen-Paar streiten sich…
« Antwort 7 am: 11. Oktober 2021, 12:33 Uhr »
hey,

meine mädels haben sich auch gestritten. plötzlich. ich glaube sie hatten einfach nie richtig geklärt wer höher im rang steht. Juno  :ms02: war die Neue und flocke  :ms151: war immer die Letzte in der gruppe. Da Flocki als Cali auch recht gewaltig ist mit 1180g und sich ihrer kraft langsam bewusste wurde, musste sie schon deutlich klar stellen, wer höher steht. Juno hat nämlich auch ein gutes selbstbewusstsein.

es gab richtig zoff, es floss auch blut, flocke schmiss sich wie eine sumoringerin auf juno, zähneklappern.... ich plante sogar schon Juno zurück zu geben, da es nach über 1 woche keine besserung gab. dann fing ich an DMSO hinter ihre Ohren zu träufeln... 4-6 tropfen insgesamt. es hat eine bruhigende wirkung. ich selber trinke DMSO u man ist schon gut entspannt damit  ;) :peinlich:

kann daran liegen oder es war dann sowieso geklärt. wer weiß... (eigentlich bekamen es alle hinter die ohren, da ich hoffte, das es gegen milben hilft. scheint es auch ^^ die TÄ konnte keine feststellen u das kratzen ist auch deutlich weniger)