Autor Thema: Duftdrüse entzündet  (Gelesen 156 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

AmyDoll

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 56
Duftdrüse entzündet
« am: 22. September 2021, 18:36 Uhr »
Meine Lilli hat eine entzündete Duftdrüse am Bauch. Die TÄ meinte, dass die sich gerne mal entzündet u man aufpassen muss, dass das nicht chronisch wird.

sie bekam dann eine salbe von der TÄ 2 mal tgl. mit Kortison. nach ca 10 Tagen war alles verheilt.

1 woche später sah ich,, dass es wieder kam. habe dann versucht mit meinem tesla gerät zu behandeln u es wurde sehr heiß am bauch. die arme war soschüchtern, dass sie still sitzen blieb anstatt sich zu melden, dass es zu heiß wurde. tut mir so leid! kleine brandstelle gehabt... also habe ich es anders probiert. sie bekommt nun 2 mal tgl. LÄRCHENPECHsalbe drauf, wo dann auch der urin vom fleece etwas abperlt vermutlich u es wird immer besser u besser. nicht so schnell wie beim kortison, aber es ist viel schonender u natürlicher.  :-)

ein weiterer TÜV punkt: duftdrüse checken

(da ist sie noch ganz klein die Lilli Maus ^^ war letztes jahr)

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5786
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Duftdrüse entzündet
« Antwort 1 am: 23. September 2021, 14:17 Uhr »
Was genau ist denn eine Duftdrüse? Ich kenne nur die Kaudaldrüse, aber die ist hinten am Hintern?
Ich bin mit Kortison-haltigen Salben auch nicht so gut Freund und obwohl wir schon heftige Wunden hatten, waren die bei uns nie nötig. Finde, es gibt viele gute Alternativen, wie z.B. auch Manuka Honig :-)
Lärchenharzsalben nutze ich auch gerne, auch auf knubbeligen Narben.
Das ist ja übel, dass man sie mit diesem Tesla Gerät verbrennen kann und das gar nicht merkt erst?
Finde ich schon extrem heftig, sowas geht gar nicht... Für mich wäre dann sowas als Therapie tatsächlich raus, das ist mir zu gefährlich, gerade für Laien, die sich mit den Geräten nicht auskennen, zumal es sich dann ja auch um thermische Wärme handelt und nicht einfach um immeraterielle Frequenzen.
Beim Omnitron z.B. kann den Tieren nichts passieren und es gibt auch keine Wärmebildung, das finde ich viel besser.
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

AmyDoll

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 56
Antwort: Duftdrüse entzündet
« Antwort 2 am: 24. September 2021, 13:21 Uhr »
ja das wa rrichtig oll mit der verbennung. aber wie gesagt nur minimal, dennoch gar nicht gut. da es am bauch war habe ich sie auf den stab raufgesetzt, es gibt aber auch abstandhalter dafür. ich hätte sie hochhalten müssen u mit etwas abstand kontrollieren wie heiß es wird. es wird auch nicht immer heiß, nur dort wo zellen krank sind, wird eine art fieber erzeugt, damit der körper diese silent inflammation erkennt u handelt usw... manchmal wird es auch nur warm oder gar nicht. hätte nie gedacht das sie so ausharrt wenn es heiß wird. mein fehler  :wein:

also mit der salbe ist es so gut wie weg. das war richtig fett entzündet! (foto von vorher suche ich nachher mal raus)

ja wusste auch nix von ner drüse am bauch. dachte es sei der bauchnabel, aber die TÄ einte duftdrüse.


Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5786
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Duftdrüse entzündet
« Antwort 3 am: 03. Oktober 2021, 20:13 Uhr »
Kannte ich tatsächlich noch nicht, danke fürs Zeigen :-)
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms: