Autor Thema: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)  (Gelesen 28303 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

AmyDoll

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 161
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 30 am: 25. Juli 2023, 15:33 Uhr »
Capy:

ich gehe wieder in die alte praxis und lasse dort in gasnarkose schleifen. er hat immernoch probleme, vieleicht tut ihm der hals noch zu sehr weh. er hat noch 1 Blase von 3 Blasen... baytril bekommt er weiter. die Böttcher hat ihm die zähne auch überall zu kurz geschliffen. bin wirklich  :wall:

Shauny:

ich weiß  gar nicht mehr was ich zu erst machen soll. ich werde mal schauen, ob ich noch einen combur streifen da habe. er ist sehr unauffällig momentan und wirkt glücklich.

die TÄ hat anfag des jahres nur getastet und meinte, dass er etwas bubbeliges in der blase hat, scheinbar krebs. sie könnte jetzt röntgen, schallen usw es wäre sehr teuer und am ende wissen wir auch nix und selbst, wenn wir es wissen, ändert das nichts an der diagnose sollte es krebs sein. sie war davon ziemlich überzeugt, also habe ich einiges gegen krebs aufgefahren und es war kein blut mehr zu sehen. aber klar! ich muss sticken, da hast du recht.
ich habe das aus den augen verloren wegen Capy.  :traurig:

AmyDoll

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 161
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 31 am: 25. Juli 2023, 15:33 Uhr »
achja mit dem CBD öl war auf einer TA seite. ich muss da nochmal suchen in meinem handy später.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5988
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 32 am: 25. Juli 2023, 18:45 Uhr »
Oje, das ist ja wirklich sehr schade und tut mir sehr leid  :traurig: Ansonsten scheint Claudia Halbach wirklich tolle Arbeit zu leisten, vielleicht wäre so noch was?
Es ist wirklich unglaublich, dass das immer so schwer ist, einen guten TA zu finden - allgemein und noch dazu für Zahngeschichten  :traurig: Ganz viel Nerven und Kraft weiterhin!

Das mit der Blase ist natürlich wirklich keine ausreichende Diagnostik. Bin schockiert über so ein Vorgehen beim Tierarzt... Tut mir leid, dass ihr da auch wieder an eine scheinbar absolut schlechte Adresse geraten seid!  :traurig:
Das ist sehr schade, da der Schatz dann ggf. unnötig leiden muss, wenn aufgrund einer solchen ziemlich weit hergeholten Diagnose keine richtige Behandlung erfolgt. Sowas kann durch Entzündung oder einen Stein ja auch so zu tasten sein und zudem kann man doch gar nicht zuverlässig in der Blase tasten... - es ist in meinen Augen absolut fahrlässig, dass der TA da röntgen und US für unnötig hält. Auch ein Antibiogramm hätte Sinn gemacht und Urinanalyse. Da es kaum Möglichkeiten gibt, Krebs in der Blase zu diagnostizieren, muss halt diese Ausschlussdiagnostik betrieben werden.
Bitte nimm sowas in Zukunt nicht einfach so hin, auch wenn es dir ein TA sagt und du mit einem anderen kranken Tier ausgelastet bist. Ich weiss, dass es hart sein kann, wenn viel auf einmal kommt :fr:, aber aus Liebe zu unseren Tieren kritisch zu bleiben ist völlig gerechtfertigt und zudem wichtig.
Wir können uns leider nicht auf jeden TA verlassen :traurig: und eigentlich weisst du ja, dass die bildgebende Diagnostik ihre Berechtigung hat und wir uns auf Tastbefunde und aus der Luft gegriffene Vermutungen nicht verlassen können.

Dass es ihm soweit gut geht, ist natürlich schön und den Urin sticken schadet ja auch nicht :-)
Zumindest aber zwei Röntgenbilder, eines von oben und eines von der Seite, würde ich nun doch machen lassen, um zu schauen, ob da ein Stein in der Blase ist, der nun vielleicht einfach wo festsitzt und aktuell keine Beschwerden verursacht, aber in Zukunft problematisch werden könnte.

Danke fürs Nachschauen mit dem CBD :-)
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

AmyDoll

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 161
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 33 am: 26. Juli 2023, 16:15 Uhr »
ja es ist krass. es gibt keinen TA dem ich wirklich vertraue. ich habe regelrecht angst vor TÄ...

Capy geht es wieder schlechter. ich denke die bläschen im hals tun ihm weh. eine brücke kann es ja nicht sein.
den rodicare brei spuckt er seit gestern aus. ich bin ratlos. habe jetzt hirse und haferflockenbrei gemacht. petersilienstängel und dill frisst er (langsam).
gibt es einen grundbrei? hirse, haferflocken, haferkleie oder so? ich habe sorge ihm damit zu schaden (zu viele KH oder so)

shaunys combur streifen hole ich morgen aus der Apo. wäre fantastisch, wenn es kein krebs ist  :fr:

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5988
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 34 am: 27. Juli 2023, 22:11 Uhr »
Ich verstehe es gut, tut mir alles sehr leid  :traurig:

Könntest du ein anderes AB bekommen? TSO Tabletten zb?
Beim nächsten Mal wäre ein Abstrich von den Bläschen vielleicht gut, dass man dann auch, wenn es eine Infektion mit Bakterien ist, auch das richtige AB gibt. Hast du schon den Manukahonig probiert?

Ich drücke für beide Doll Daumen! Halt durch! 🍀
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

AmyDoll

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 161
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 35 am: 27. Juli 2023, 23:04 Uhr »
TSO Tabletten?
wir haben ja bald einen termin. ich sehe mal wie es ihm dann geht. heute macht er einen ganz okayen eindruck.

ich habe mir das "gesundes Päppeln" hier durchgelesen. das ist ja knallhart und sowas von interessant! ich habe alles falsch gemacht! dabei sagte mir meine intuition schon, dass das rodi care nicht gut sein kann und die gemahlene Hirse ebenso weng. er war davon so angewidert und ich war schon nervlich gereizt und verzweifelt, wenn es ans päppeln ging und er nach 3ml anfing alles auszuspucken. das kann doch nicht richtig sein, dachte ich mir... der beitrag ist super interessant.
zum glück frisst er auch selbst, wenig u langsam, aber immerhin ein paar fasern. heute sogar getrockneten löwenzahn! (hat aber ewig gedauert - er will leben und kämpft)

habe nun einen brei gemacht aus: gurke, apfel, thymian, wiesensalbei, dill, petersilie, gelber paprika, A3 (artemisia annua anamed), klee, schafgarbe, löwenzahn.

das päppeln war nach 5min vorbei und er hat es mir gierig aus der der spritze gerissen, wahnsinn! das fühlt sich so viel besser an. ich habe nach 20ml abgebrochen in der hoffnung, dass er noch normal was alleine frisst.

habe gelesen da soll etwas salz rein? so ein fingernagel voll? nicht, dass es zu viel ist  :frag:

habe die "CBD Öl nicht mit metacam zusammen" Info gefunden:
https://www.unsere-pfoten.de/hunde/arthrose-beim-hund.htm

ich zitiere falls der Link mal flöten geht:
"Waldkraft hat uns empfohlen das Metacam nicht zusammen mit dem CBD zu geben, denn das Metacam wird an den gleichen CYP-Schaltern in der Leber abgebaut wie das CBD. Der Körper bevorzugt in der Regel das CBD, was somit zu einem schleichend immer höheren Blutspiegel des Metacams führt und somit schwere Nebenwirkungen provozieren könnte."

AmyDoll

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 161
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 36 am: 28. Juli 2023, 01:02 Uhr »
achja, Manukahonig bekommt er tgl  :fr:

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5988
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 37 am: 28. Juli 2023, 01:06 Uhr »
In Bezug auf das päppeln sehe ich es (zumindest heutzutage) nicht mehr so streng.
Für mich zählt, was das Schweinchen gerne nimmt. Wenn das nur Rodicare ist, dann ist es so🤷🏼‍♀️
Wenn man da aber noch püriertes Grün untermischen kann, umso besser :-)
Freut mich, wenn du da einen guten Mix gefunden hast nun👍🏻❤️
Salz würde ich nicht rein geben. Lieber einen hochwertigen Salz Leckstein anbieten, dann können sie sich selbst bedienen.

Was das CBD angeht: danke, ist interessant! wenn dies so auf Meerschweinchen auch wirklich zutrifft, wäre es ein aber bei Meerschweinchen gerade ein Grund, CBD unbedingt immer mit Metacam zu kombinieren.
Denn wir haben beim Meerschweinchen ja gerade das Problem, dass das Metacam zu schlecht aufgenommen wird und der Blutspiegel daher häufig wohl zu niedrig ist, dass es überhaupt wirken kann. Fast keiner gibt 3 ml Katzen/meerschweinchen Metacam am Tag pro kg oder 1 ml Hunde Metacam. Aber das wäre die Menge, die nötig ist, damit es überhaupt wirkt, laut der Studie von 2019.
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

AmyDoll

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 161
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 38 am: 28. Juli 2023, 15:59 Uhr »
ich habe das anders verstanden mit dem cbd.

das cbd dockt an die rezeptoren an und das metacam nicht. also wirkt es auch nicht und kann nicht abgebaut werden. aso schwimmt es im körper herum und wird immer mehr und mehr und kann nicht aufgenommen und entgiftet werden. dadurch ist es gefährlich.

ich gebe Capy 0,4ml metacam (eigentlich 2x tgl, aber seit gestern nur 1x)
ob novalgin bei halsweh genauso gut wirkt? das metacam ist fast leer, habe nur noch eins von 2020  :aug:

Capy geht es heute besser. er kämpft gerade mit dem Gänsefuß, seine Zähne sind vorne wohl nicht scharf genug und er kriegt es nicht abgeknipst und versucht zu reißen. scheint wohl auch sehr kompliziert zu sein für einen TA hinzubekommen (habe es extra erwähnt, bitte anschärfen!) und wenn ich ihm etwas zurechtlege was "fertig" klein gemacht ist, will er es nicht. "selbst ist das schwein!" sagt er  :P

Krümelchen

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 80
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 39 am: 28. Juli 2023, 19:59 Uhr »
... Fast keiner gibt 3 ml Katzen/meerschweinchen Metacam am Tag pro kg oder 1 ml Hunde Metacam. Aber das wäre die Menge, die nötig ist, damit es überhaupt wirkt, laut der Studie von 2019.

Dann stimmt ja die Dosisangabe fürs Metacam gar nicht mit 0,1 - 0,2 mg/kg Meeri  :denk:
Was für eine Studie war das denn? Kommt man da so dran oder muss man dafür Arzt / Tierarzt sein?
Liebe Grüße von Krümelchen

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5988
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 40 am: 28. Juli 2023, 20:58 Uhr »
@AmyDoll: Meloxicam hemmt ein Enzym. Hier geht es um den Abbau in der Leber. Die Gefahren beziehen sich darauf, dass es zu einer Art Überdosierung kommen kann, wenn man gleichzeitig CBD gibt, weil der Abbau des Meloxicams verringert wird. Der Abbau hat aber mit der Wirkung nichts zu tun. Ungut wäre es halt, wenn das CBD die Stellen am Enzym, wo Metacam ansetzt zur Hemmung, ebenfalls belegt und nicht wie Meloxicam hemmt dabei. Das werde ich dann irgendwann mal in Ruhe recherchieren.

@Krümelchen: genau, diese Angaben sind schon lange nicht mehr richtig, halten sich aber irgendwie hartnäckig (leider). Das weiß man aber schon seit 2008 eigentlich, Göbel und Macha hatten schon bis zu 1 mg Metacam am Tag pro kg empfohlen.
Später sollen sie auch noch eine Studie gemacht haben, laut meinem ehemaligen TA, wo sie bis zu 1,5 mg empfehlen.
Diese hab ich aber noch nie gesehen.
Die Studie, die zeigt, dass so hoch dosiert werden muss zum Teil, kann man hier anschauen: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31153785/

Um an Studien zu gelangen gibt es mehrere Wege, in der Regel muss man bezahlen. Es gibt auch für die, die zb keiner Uni mit Zugängen angehören, die vermutlich semilegale Möglichkeit, namens scihub. Einfach googeln am besten. Dort kann man die doi einfügen - das ist eine Nummer, die man oben im Link bei den Infos zur Studie findet - und erhält dann die PDF des Artikels.
In dieser Studie sagen sie auch, dass Meerschweinchen Meloxicam nur zu 54% aufnehmen (bei Pferden 98% - als Vergleich) und daher muss es wohl höher dosiert gegeben werden, damit überhaupt genug wirken kann.

Daher macht aber nur das Hunde Metacam für Meerschweinchen sind und nicht das Katzen/Meerschweinchen Metacam. Da muss man dann ja viel mehr von geben und gibt auch mehr unbedingt Zusatzstoffe dann bei.
Totaler Quatsch, dass es dieses Meerschweinchen Metacam gibt - in meinen Augen. Unser ehemaliger Tierarzt hat sich da auch sehr drüber aufgeregt damals.
Ich gebe meist pro kg bei normalen Schmerzen 2x tgl 0,3-0,4 ml Hunde Metacam, dazu oft noch Novalgin (0,2-0,3 ml pro kg alle 4-8 Std, je nach Stärke der Schmerzen und Tier) und kann aber eben bis zu 2x tgl 0,5 ml pro kg hochgehen bei Bedarf. Dieser Dosierungen werden, auch über längere Zeit und auch bei alten Tieren mit nicht mehr so fitten Organen, unseren Erfahrungen nach ohne Probleme gut vertragen in der Regel.
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Krümelchen

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 80
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 41 am: 28. Juli 2023, 22:24 Uhr »
@Vio: Vielen Dank für die Info! Da werde ich morgen mal in Ruhe nachlesen.
Novalgin habe ich auch immer zuhause und vom Metacam (f. Meerschweinchen) habe ich mir letztens die 15-ml-Flasche geben lassen, das ist auch viel billiger pro ml als die 3-ml-Flasche.
Liebe Grüße von Krümelchen

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5988
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 42 am: 29. Juli 2023, 15:30 Uhr »
😊👍🏻
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

AmyDoll

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 161
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 43 am: 06. August 2023, 15:42 Uhr »
zum glück  wusste ich die dosierungen bereits von dir.

am donnerstag wurden seine zähne geschliffen. ein unterer schneidezahn wackelt und muss vermutlich raus. frau dr häußler hat den erstmal etwas kürzer gemacht. röntgen wurde auch gemacht. seitdem er kürzer ist und seine halsinfektion wohl ausgeheilt ist, frisst er wieder selbst!!!! ^^ leider nicht problemlos und nicht genug, sodass ich immernoch etwas dazupäppeln muss, aber ich will nicht klagen.
er hatte ein loch in der wange durch eine spitze. deshalb kniff er sein auge auch immer zu.

2 mädels hier sind immernoch leicht verschleimt. ich höre das manchmal nachts, sonst sind sie unauffällig. ich habe natürlich angst, dass Capy sich erneut ansteckt.

in seinen päppelbrei (gurke, paprika, wiesenkräuter: salbei, beifuß, gänsefuß, löwenzahn, klee) kommen immer noch ein paar haferflocken mit rein, mal ein tropfen manukahonig, 1 x am tag auch ein minibisschen steinsalz.
etwas heilerde gebe ich noch dazu für einen besseren zahnabrieb, aber vermutlich bringt das kaum etwas, oder?

2 tage habe ich kaum gepäppelt (vielleicht 20ml) und er hat etwas abgenommen. von 950g auf 920g. kein drama, aber ich gebe ihm wohl lieber doch mal etwas noch dazu.

wie viele sonnenblumenkerne darf er eigentlich haben? er liebt die dinger und nach 5 kernen höre ich auf. zu viel ist da bestimmt nicht gut?

ich bin so glücklich, dass es ihm besser geht. jeder tag zählt.

nun macht mir Juno etwas sorgen. sie liegt viel herum, wenn sie mal rennt, ist sie danach total platt. ich vermute herz, gelenke oder bauchweh. eine neue patientin  :wein: Urin hat sie mir frisch zufällig auf den stick gegeben. alles ok

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5988
Antwort: Wie lange sind Antibiotika sinnvoll (Zahnschweinchen)
« Antwort 44 am: 07. August 2023, 00:30 Uhr »
Wow super, das freut mich total! :-)
Es gibt den Fall öfter; dass ein vorderer Nagezahn Probleme macht und wenn der runter geschliffen wird und mit AB versorgt, wird es dann besser. Kann auch das Auge beinträchtigen auf der Seite und muss dann in vielen Fällen gezogen werden - oder alle 1-2 Wochen runter geschliffen, bis er wieder okay ist.
Heilerde wird glaub ich nicht viel bringen... Kannst du ihm Ackerschachtelhalm und Bambus geben? Das bringt viel zum Zahnabrieb 😊
Glaub, du kannst ihm besser einen Salzkristall anbieten, bei Meerschweinchen ist das heikel mit den Salzen und ich fand es immer besser, sie bedienen sich selbst; so dass es nicht zu viel wird 😊
Ich würde ihm die Sonnenblumenkerne im Moment dann so anbieten, dass er so viele nehmen kann wie er will. Es wird schon einen Sinn haben, wenn er so viele davon nehmen möchte 😊 5 finde ich tatsächlich viel zu wenig, sie können ruhig mehr haben. Wenn er sie so gerne mag, wird er sie auch brauchen und gerade im Moment werden sie ihm gute Energie bieten.

Den verschleimten Mädchen würde ich Zithromax geben, wenn die Probleme länger bestehen. Sowas kann sich auf Dauer ja in mehr entwickeln, wenn da Schleim ist, ist da fast eigentlich immer auch eine Infektion.

Ich hoffe, du findest heraus, was Juno hat und kannst ihr helfen 🍀 ich persönlich gebe bei sowas auch durchaus auf gut Glück AB und wenn es nichts bringt, mache ich weitere Diagnostik. Eigentlich anders herum, aber da sie fast immer eine Infektion haben (auch, wenn da noch was anderes im Argen ist, setzt sich das ja oft drauf), kann man Glück haben und sie sind dann wieder fit und kann kann ihnen den Stress mit dem TA und sich selbst die Kosten sparen.
Früher hätte ich erst zur Diagnostik geraten... Die Zeiten ändern sind.
Ist schade, dass ich so zu AB raten muss, aber das sind einfach die Erfahrungen. Ich war auch zum Teil beim Tierarzt und es kam nichts raus trotz Röntgenbilder und US und ich musste dann doch auf gut Glück AB geben und das hat dann auch gegriffen.
Wenn erst einmal nichts auffällig ist, dass es zb die Zähne; ein Blasenstein, ein gebärmutterproblem etc. Ist, wo dann operiert werden muss beim TA, würde ich durchaus also so vorgehen.
Für Herzerkrankungen ist meiner Erfahrung nach nicht typisch, was du beschreibst, sondern das klingt nach einer Entzündung im Körper, in der Regel eine Atemwegsinfektion (äußert sich manchmal erst nach Monaten mit einer auffälligen Atmung - und du hast ja schon zwei Tiere in der Gruppe, die wahrscheinlich eine Atemwegsinfektion haben, daher die Atemgeräusche). Es ist natürlich nicht immer so eindeutig, aber bei Herzerkrankungen haben sie in der Regel Atemprobleme und sogar zum Teil sichtbare Ödeme. Auch zu Gelenken passt das nicht. Dann würde sie immer steif laufen oder hinken etc..

Alles Gute für die Süßen 🍀😊
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms: