Autor Thema: Unterschlupf für Draußenhaltung  (Gelesen 1902 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1212
Antwort: Unterschlupf für Draußenhaltung
« Antwort 15 am: 10. Januar 2022, 17:47 Uhr »
Hallo,

ich möchte mal meine Erfahrung der letzten Monate mit euch teilen.

Als aller erstes möchte ich euch sagen, dass ich aktuell keine Möglichkeit habe die Tiere in einem Keller etc unterzubringen. Dafür fehlt mir einfach der Platz.

Bisher kommen die Tiere ganz gut mit dem Winter zurrecht. Auch an sehr kalten Tagen sieht man sie im gesamten Käfig herumlaufen. Als es allerdings um die -10°C kalt war, hatte ich nachts zusätzlich eine Decke vor die Türen gehängt.

Ich habe aktuell nur ein Problem mit meiner Außenhaltung. In dem separaten Bereich für die Tiere staut sich die Luftfeuchtigkeit. Schimmelbildung habe ich ebenfalls schon festgestellt. Ich wische das Holz jetzt regelmäßig mit Essig ab.

Ich werde den separaten Bereich, wohl wieder öffnen.

Habe mir für den nächsten Winter schon einige Überlegungen gemacht.

1. Wärmeisolierte Häuser für jedes Meerschweinchen im Stall
oder
2. Den isolierten Bereich in den dahinter liegenden Schuppen verlagern. Also einen Durchbruch schaffen, wo die Tiere hindurchlaufen können.
oder
3. Eine Wärmequelle integrieren

Huhu, Du hattest gar nichts mehr auf die Tipps geantwortet, ob dir der Buchtipp von Targas zb weitergeholfen hat ? Sind die Kleinen immer noch zu dritt , es war ja die Überlegung, einen älteren Kastraten zu holen. Für Außenhaltung sollten es mindestens vier Tiere sein, daß sie auch bei großer Kälte rumlaufen, ist nicht unbedingt aussagekräftig daß sie sich wohlfühlen.

Tut mir leid, wenn ich es überlesen habe, hattest Du jetzt Bilder vom Stall eingestellt , wie es mit der Isolierung aussieht ? Eine Decke ist eigentlich nicht nötig, wenn alles gut isoliert ist, dann dürfte außen auch kein Heu schimmeln
Susi mit Yuki, Enya ,Rosie, Frou–Frou ,Abby und Berly