Autor Thema: Braune brechende Schneidezähne  (Gelesen 2798 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ledar

  • Grünschnabel
  • *
  • Beiträge: 3
Braune brechende Schneidezähne
« am: 29. Juli 2018, 20:05 Uhr »
Hallo zusammen,
Zahnprobleme sind hier ja schon vielfältig besprochen worden. Meine Problemstellung habe ich noch nicht so ganz gefunden: Meine Biba (4,5 Jahre) bekommt seit einigen Monaten sporadisch braune Schneidezähne, die dann auch kurz und häßlich abbrechen. Dazu bildet sich etwas Lippengrind. Sie hat maximal 1 Tag etwas Probleme mit dem Futtern, weil sie das Futter nicht richtig festhalten kann. Danach haut sie rein wie immer.
Sie bekommt - wie meine beiden anderen Schweinchen - viel Wiese, Heu, Möhren, Rote Beete, Apfel und Grünzeug aus dem Garten und bei passendem Wetter auch Außenauslauf.
Hat jemand eine Idee, wie ich Biba noch unterstützen kann?
Vielen Dank.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5616
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Braune brechende Schneidezähne
« Antwort 1 am: 31. Juli 2018, 20:30 Uhr »
Hallo :-)
Ich bin im Urlaub und kann daher nicht viel schreiben, aber zu der Thematik gibt's eigentlich ganz viel über die Suchfunktion, vielleicht klappt es mit anderen Begriffen besser, versuche es vielleicht noch mal.
Oft ist das ein Problem mit dem Stoffwechsel, ich Entgifte dann die Tiere mit sobamin und auch zum Darmaufbau ist das toll, unterstütze die Leber etc (Saaten, Artischockensaft u.a.) Und arbeite gern auch mit Homöopathie oder Schüßler salzen.
Natürlich ist Wiese am wichtigsten, auch Kräuter (vor allem auch Efeu, Ackerschachtelhalm und so) und Zweige, auch Nadelhölzer.
In jedem Fall würde ich auch den Calcium Stoffwechsel im Blick haben, ob es genug Calcium über die Nahrung gibt und Oxalsäure und ob die Tiere die Möglichkeit zur Vitamin D Produktion haben usw.
Manchmal ist auch der Grind zuerst da und das bedingt dann die Zahnprobleme. Sowas deutet fast immer auf ein größeres Problem hin, zb haben Diabetiker-Meerschweinchen oft Lippengrind weil der Blutticket zu hoch ist und deswegen werden auch die Zähne angegriffen oben, dazu findest du, glaube ich, einige Beiträge von mir hier im Forum. In jedem Fall wäre es eben gut zu wissen, was eigentlich die Ursache ist, aber das ist nicht immer einfach rauszufinden...
Alles Gute fürs Schweinchen! Meine hier können Gemüse Spiralen gut essen, wenn Zähne abbrechen und das mache ich ihnen dann vorübergehend mit dem Lurch :-)
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Schweinchenmama

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 640
Antwort: Braune brechende Schneidezähne
« Antwort 2 am: 01. August 2018, 00:58 Uhr »
Bei meinen Schweinchen ging Lippengrind immer sofort weg, wenn sie Sonnenblumenkerne bekamen. Seit sie immer Saaten zur Verfügung haben, gab es keinen Lippengrind mehr.

Mit abbrechenden Zähnchen hat ja auch Quiqui zu tun und ich gebe derzeit Vitamin D, weil ich einen Mangel vermute. Langfristig will ich eine UV-Lampe dafür, hab aber noch nicht entschieden welche.
Hier im Forum gibt es dazu viele Tipps.

Murx Pickwick

  • Forenkobold
  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 929
Antwort: Braune brechende Schneidezähne
« Antwort 3 am: 08. August 2018, 06:06 Uhr »
Karies scheint bei Meerschweinchen doch relativ häufig vorzukommen ... Knollen und Stiele der roten Beete und Stiele von Mangold, Futterrüben und Futterrübenstiele fördern vermutlich durch ihren enormen Zuckergehalt den Karies.
Wer hier nur die Blätter füttert oder aber diese Gemüse nur selten füttert, bekommt das Ding mit den braunen und abbrechenden Zähnen meist in Griff.