Autor Thema: Spielzeuglack oder Epoxydharz?  (Gelesen 27279 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5988
Antwort: Spielzeuglack oder Epoxydharz?
« Antwort 15 am: 15. Februar 2016, 13:37 Uhr »
hab die häuser schon 3-4 mal verändert :( er pöbelt soweit nicht, drückt auch nicht. er läuft da einfach lang, bleibt im eingang stehen, nagt und dann geht er weiter... auch nur bei den beiden fichtenholzhäusern.

denke, ich investiere das geld lieber, lackiere dann nur von unten oder schau mal, ob ich das mit den schrauben irgendwie hinbekomme in geeigneter form, als dass sein bauch dann voller lack ist  :braue:
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Felixitas

  • Gast
Antwort: Spielzeuglack oder Epoxydharz?
« Antwort 16 am: 15. Februar 2016, 15:10 Uhr »
Ich habe meine Schweinis noch nie an den Brücken nagen sehen. Nur so bin ich wohl auf die Idee gekommen, sie zu lackieren. Zumindest ganz unten werde ich das jetzt wohl mal tun. Denn die Knabbermöglichkeit sollte bestehen - danke für den Hinweis, Steffi.  Mein Budget ist auch nicht soo riesig, als dass ich immer neue Unterschlüpfe besorgen könnte.
Also erstmal schrubben und trocknen - einmal Sonne bitte :sonne: - und dann unten den Lack drauf.
Blöd, dass ich nicht früher auf die Idee gekommen bin. Dann hätte mein Klappgehege bestimmt länger gehalten. Man lernt nie aus...  :hihi:

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1209
Antwort: Spielzeuglack oder Epoxydharz?
« Antwort 17 am: 15. Februar 2016, 16:11 Uhr »
Drum kauf ich keine Häuser. Die sind zwar sehr nett anzuschauen aber mir ganz ehrlich viel zu teuer.
Da bleib ich bei den Weidenbrücken und wenn ich Häuser will dann bau ich die selber  :-)

@Steffi: wo bietest Du Heu an, in Raufen oder Heunetzen (wenn Du keine Häuser hast ) - ich habe vom Knastladen das Heuhaus, das ist recht praktisch... und hält auch Schrubben aus
Susi mit Yuki, Enya ,Rosie, Frou–Frou ,Abby und Berly

Saubergschweinchen

  • Gast
Antwort: Spielzeuglack oder Epoxydharz?
« Antwort 18 am: 15. Februar 2016, 16:20 Uhr »
Man braucht Häuser fürs Heu :frage:

Ich habe selbst gebaute Heuraufen, ganz nach meinen Ansprüchen aus unbehandeltem Holz mit austauschbarer Bodenplatte.
Mir sind diese Stabkonstruktionen von Knastladen o.ä. viel zu gefährlich. Mit ruhigen ausgewachsenen Schweinen mag viel gehen aber flitzige Jungtiere oder Tiere im Wachstum laufen schnell gefahr sich zu verklemmen oder die Köpfchen einzufädeln...hab ich schon üble Sachen erlebt, auch mit Heunetzen  :grusel:

Ich habe Raufen mit so breitem Stangenabstand das auch ein dickes Schwein bequem durchlaufen kann, die Raufen verjüngen sich nach unten auf eine dicke Schweinebreite und haben dann eine Bodenplatte. Klar wird das vollgepinkelt und man muss es regelmäßig austauschen und klar pennen meine Wutzen in ihren Raufen. Aber bequemes Durchspazieren ist mir unendlich lieber als die Gefahr sich zu klemmen.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5988
Antwort: Spielzeuglack oder Epoxydharz?
« Antwort 19 am: 17. Februar 2016, 03:14 Uhr »
kurz noch oben zum punkt "haus anknabbern" - auch wenn es nicht ganz genau passt hier her ;)

habe fillion nun beobachten können, wie er kurz vorm anknabbern mit der schulter gegen den eingang gedrückt hat. passt ihm wohl wirklich nicht, es steht aber immer anders, das haus und die eingänge sind breit  :frag:
werde es vielleicht mal durch eine weidenbrücke ersetzen, aber das andere haus, in dem er auch immer nagt, muss bleiben, da liegt milia immer drin und da steht über der türschwelle unsichtbar, aber für jeden deutlich "MILIA". deshalb ist er da auch eh nicht so oft dran, kein platz für beide im haus ;)
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Tiefseetaucher

  • Dino
  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 898
Antwort: Spielzeuglack oder Epoxydharz?
« Antwort 20 am: 17. Februar 2016, 15:22 Uhr »
Ich habe unsere neuen Häuser ja nun auch lackiert. Sie gehen manchmal vorbei, beißen rein und gehen weiter. Bisher ist kein Lack abgenagt worden, vielleicht testen sie nur?

Epoxy würde ich für diesen Zweck nicht verwenden - und inzwischen wohl gar nicht mehr.
"Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag."

[Anton Pawlovic Cechov]

Filissa

  • Futterlieferantin
  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 142
Antwort: Spielzeuglack oder Epoxydharz?
« Antwort 21 am: 24. Februar 2016, 13:17 Uhr »
Bei uns wird auch manchmal in die Eingänge gebissen  :frage: :frage: :frage:
Sehr sonderbar, es machen aber nicht alle, sondern hauptsächlich Yuna.
Sie beißt dann ins Holz, guckt, geht zum anderen und macht es da genauso.
Allerdings "nur" bei zwei von drei Häusern.

Komisch.
Lackiert habe ich die Häuser (noch) nicht.
Die Eingänge sind sehr groß finde ich, die anderen drei scheinen es ja so okay zu finden.
Viele Grüße
Steffi