Autor Thema: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel  (Gelesen 14851 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

VincentsDamen

  • Gast
Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« am: 07. März 2021, 18:30 Uhr »
Einen schönen guten Abend,

im Freilauf habe ich Fleece und Steine. Ausserdem Tunnel, Grashäuschen und Kuschelsachen. Keine Häuser.

Die drei Stockwerke des Käfigs sind alle drei mit Kokosstreu eingetreut. Eigentlich sind wir damit auch sehr zufrieden. Ich reinige 3 mal die Woche alle nassen Stellen, streue nach. Ich wasche die Wannen wenn ich das Gefühl habe es ist nötig. Dann kommt auch komplett neues Streu rein.

Die nassen Stellen sind vorwiegend in den Häuschen. Davon haben sie 4 Stück in verschiedenen Grössen aus Holz. Alle vier sind von Resch.

Die Häuschen sind immer von unten her feucht. Ich wasche sie mit Kernseife ab und lasse sie trocknen.
Gibt es da bessere Möglichkeiten? Doch den unteren Rand lackieren? Oder wie mach ihr das?

Liebe Grüsse

Vincent und seine Damen

Katharina

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 339
    • Das Meerschweinchen Forum
Antwort: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« Antwort 1 am: 07. März 2021, 20:20 Uhr »
Hallo! :winke:

Bei mir im Gehege - ich habe Fleecehaltung - gibt es nur naturbelassenes Holz. Viele verwenden ja Spielzeuglack um stärker beanspruchte Holzpartien vor Feuchtigkeit zu schützen. Ich konnte mich dazu noch nicht entschließen, da doch immer wieder mal eines meiner Tierchen an irgendeinem hölzernen Teil knabbert. Wie unbedenklich das mit Spielzeuglack tatsächlich wäre, weiß ich nicht.

Ich scheuere alle Holzteile im Gehege beim Großreinemachen im Meerschweinchenzimmer mit heißem Wasser und Essigreiniger. Damit Häuschen und Unterstände von unten her nicht so schnell feucht werden, versetze ich sie täglich etwas im Gehege. Da ich in viel benutzen Häuschen ohnehin jeden Tag das Kissen oder die direkte Unterlage (Pipipad) ausschüttle oder ganz austausche, geht das in einem.

Auf den Heutüchern stehen die Unterstände länger, bzw. dort stehen immer die gleichen. Die Füße von den Unterständen werden dann schnell feucht, lassen sich auch nicht so gut reinigen. Aber: Diese Unterstände sind ganz einfach und selbstgemacht, waren also auch nicht teuer. Wenn sie unansehlich werden, tausche ich die Füße aus oder sie wandern in den Ofen.

Ich hatte mir auch schon mal überlegt, manche Holzteile unten mit Plastik-Halbkugeln oder ähnlichem zu versehen, damit das Holz nicht direkt auf dem Fleece aufliegt. So weit unten wird kein Schweinchen knabbern. Ausprobiert habe ich das aber noch nicht...

Liebe Grüße
Katharina :ms2:

Irnima

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 86
Antwort: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« Antwort 2 am: 07. März 2021, 22:13 Uhr »
Ich habe genau ein Häuschen, das nass wird Das ist jenes, das auf allen Seiten zu ist und drei Eingänge hat. Da ist mehr Platz zum Dranpiseln denke ich. Ab und zu besprühe ich es ein bisschen mit Bactador und lasse es dann 1 Woche im Freien auslüften.  Im Sommer an der Sonne trocknen. Ich habe Häuschen zum Wechseln. Andere Häuschen oder eher Unterstände sind einfach an zwei gegenüberliegenden Stellen offen, da bleibt immer alles trocken. Keine Ahnung, warum.

Piggilotta

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 314
Antwort: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« Antwort 3 am: 09. März 2021, 19:37 Uhr »
Schrauben rein drehen, von unten und nen Zentimeter überstehen lassen.
Dann stehen die Schraubenköpfe im Nassen und nicht die Holzwände.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5988
Antwort: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« Antwort 4 am: 09. März 2021, 20:07 Uhr »
Hallo  :winke:
Ich habe meine Häuschen alle von der Unterseite und 1 cm am Rand außen nach oben mit Spielzeug Lack lackiert.
Das kann ich abwaschen, es zieht kein Urin ein und nagen tun sie da unten nicht.
Ich habe Häuschen, die über 20 Jahre alt sind, von 1996 - die sind immer noch top :-)
Das Gleiche mache ich auch mit Brücken und sämtlichen Holz-Teilen, die auf Feuchtigkeit stehen könnten, außer so geflochtenen Weidenbrücken, die sollen ja eh zum Nagen sein und sind nur sehr schmal und auch nicht so teuer.
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

VincentsDamen

  • Gast
Antwort: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« Antwort 5 am: 09. März 2021, 22:01 Uhr »
Einen schönen guten Abend,

vielen Dank für eure Antworten und Anregungen.

Ich werde es tatsächlich mit dem Spielzeuglack versuchen. Wenige Zentimeter reichen da ja und die Häuschen sind vorwiegend in den hinteren Ecken nass. Da kann ich den Eingang, an dem sie eventuell mal knabbern würden aussparen.

Liebe Grüsse

Vincent und seine Damen

Katharina

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 339
    • Das Meerschweinchen Forum
Antwort: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« Antwort 6 am: 10. März 2021, 00:59 Uhr »
Schrauben rein drehen, von unten und nen Zentimeter überstehen lassen.
Dann stehen die Schraubenköpfe im Nassen und nicht die Holzwände.

Schraubenköpfe aus Metall wären mir zu verletzungsträchtig, nicht nur für die Tiere, sondern auch für mich beim Abschrubben, da bleibt man leicht dran hängen. Schraubenköpfe würden auch beim Reinigen schnell den Untergrund zerkratzen oder wenn die Tiere die Häuschen/Unterstände durchs Gehege schieben. Bei uns fällt auch mal ein Häuschen um, wenn viel getobt wird.

Es müßte unten etwas weicheres und abgerundetes sein... :denk: Plastik oder Gummi ist mir auch nicht sonderlich sympathisch...aber vielleicht würden große, lackierte Holzperlen gehen. Die gibt es auch halbiert, so dass man sie gut aufleimen kann. Oder Holzdübel, die man von unten in die Häuserwand einsteckt und etwas vorstehen lässt.
Liebe Grüße
Katharina :ms2:

VincentsDamen

  • Gast
Antwort: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« Antwort 7 am: 10. März 2021, 20:21 Uhr »
Einen schönen guten Abend,

unsere Schweine schmeissen auch ständig alles um. Da wären mir Schrauben auch zu gefährlich. Bei den grossen Übereckvillen geht das zwar nicht, aber wer weiss was denen dann einfällt.

Ich werde die nächsten Tage mal nach Sabberlack schauen und dann gibt es grosse Grundreinigung und

 Streichaktion.

 :winke:

Narnia

  • Gast
Antwort: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« Antwort 8 am: 10. März 2021, 20:30 Uhr »
Um es abzurunden: Eines unserer Schweinchen hatte, als er zu uns kam, die Gewohnheit, sein Haus von unten zu benagen. Genau die Kante, die im Feuchten steht und mit der Nase mitten im Dreck, hat er eifrig benagt. :zuviel: Aber das war vermutlich extrem und der Sabberlack soll ja harmlos sein.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5988
Antwort: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« Antwort 9 am: 10. März 2021, 22:24 Uhr »
Ach Narnia, ist nicht wahr?! 😳
Diesen Tieren fällt aber auch immer das unmöglichste noch ein 🙈
Gut, da muss man dann halt beobachten, die Regel ist das ja zum Glück nicht  :g:
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

VincentsDamen

  • Gast
Antwort: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« Antwort 10 am: 11. März 2021, 10:13 Uhr »
 :wall: diesen kleinen Monstern fällt echt immer was neues ein.

Letzte Woche bekamen sie ein Häuschen mit Raufe. Das ist schon wieder ausrangiert, da sich der Kleine innerhalb der Raufe eingesperrt hat, wild quiekte und die Damen fast einen Herzinfarkt bekamen.

Vincent ist gestern von einem Häuschen (war er schon tausend mal drauf) kopfüber in den Wassernapf gepurzelt und hat sich so blöd auf dem Rücken in den Rand des Gefässes verdreht das er fast ersoffen wäre.

Nun bekommen sie nur noch extraweite Näpfe, maximal mit homäopathischen Dosen befüllt. Der Kleine steht unter Dauerüberwachung. Aber da er immer noch ständig Unfug treibt, ist wohl alles in Ordnung.
Heute hat er sich zur Aufgabe gemacht sämtliche Tunnel zu schreddern, das Heu aus den Raufen zu zerren und im Käfig zu verteilen und den Damen in den Hintern zu zwicken damit sie ihn jagen.

Ich glaube ich habe ein ADHS-Meerschweinchen....

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5988
Antwort: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« Antwort 11 am: 11. März 2021, 12:27 Uhr »
Ach Gott  :aug: :nein:
Na, der klingt nicht ausgelastet voller jugendlicher Energie  :g: Ich hoffe, er hat sich nichts getan, aber klingt ja nicht so  :klee:
Könnt ihr ihm noch zusätzlich Beschäftigung bieten, Höhlen bauen oder so Rascheltunnel vielleicht Link :-)

Unsere Schweine lieben solche Tunnel, wir haben 2 von denen im Link, einen etwas vom Durchmesser grösseren mit Ausgang in der Mitte (wie dieser Link), einen kürzeren (Link) einen mit drei Armen (so ähnlich: Link) und einen mit 5 Armen (diesen, der ist der Hit Link) :D

Ich hoffe, du meinst nicht, er schreddert solche Tunnel, sondern eher Weidenzeug oder so  :g:
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

VincentsDamen

  • Gast
Antwort: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« Antwort 12 am: 11. März 2021, 12:51 Uhr »
Ich habe einen relativ umfangreichen Fundus an Häuschen, Tunneln und Röhren. Bis auf die Schlafetage im Käfig, in die sie sich grundsätzlich zurückziehen, räume ich bei jedem sauber machen total um und bestücke irgendeinen Teil des Geheges neu. Momentan haben sie einen großen Karton im Außengehege, der ihn zwar kleiner macht, aber ich habe ihn in mehrere Kammern unterteilt. Wenn Vincent da drin ist, dann klingt das als wie eine Wildschweinrotte unterwegs. Zum Wochenende hin kommt dann wieder was Neues rein.

Der Kleine bräuchte wahrscheinlich eine erheblich größere Gruppe. Er ist nunmal erst 4 Monate. Aktuell versuchen wir ihn durch viel Spielzeug und extra Freilauf im Zimmer ein bisschen auszulasten. Er treibt den Unfug ja auch nicht jeden Tag stundenlang. Wenn er so rumgetobt hat, verpennt er auch schon mal mehrere Stunden und ich suche ihn besorgt, weil er das Mittagessen verpasst. :braue:

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5988
Antwort: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« Antwort 13 am: 11. März 2021, 15:08 Uhr »
Ah okay, dann seid ihr ja schon gut ausgestattet :-)

Das kann gut sein. Ich hab es jetzt wieder gemerkt, wie viel mehr Leben in einer 4er statt 2er Gruppe ist - Wahnsinn...
Geht leider aber nicht immer, dass man ihnen grössere Gruppen bietet.
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

VincentsDamen

  • Gast
Antwort: Feuchte Häuschen & Rascheltunnel
« Antwort 14 am: 11. März 2021, 19:46 Uhr »
Ich wollte noch was zu den Rascheltunneln sagen. Wir hatten noch einen Tunnel von unserer Katze. Der lag jahrelang zusammengefaltet und dann haben wir Ihnen den reingetan. Der war allerdings nicht ganz glatt, sondern 2-lagig gearbeitet und hat deswegen geraschelt. War innerhalb von drei Tagen so verpinkelt, dass ich ihn ausspülen musste. Das Material war aber nicht geeignet und dann habe ich ihn nach dreimal Nutzung entsorgt. Seitdem habe ich vorwiegend Sachen, die unten offen sind, oder die richtig glatt sind. Entweder ich habe wirklich Schweinchen, oder ihr seid besser im saubermachen :pfeif: