Autor Thema: Heuraufen, Heurollen & Heunetze  (Gelesen 31365 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5986
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 15 am: 02. Juni 2013, 22:32 Uhr »
oh jee.. ;) besser ich bleibe bei diesen bechern und beim smoothie....  :g:
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Jenny

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 147
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 16 am: 18. Juni 2013, 01:03 Uhr »
Ist die wirklich stabil?
Nicht, dass ein Schwein zerquetscht wird - meine müssen überall dran rumnagen, stellen sich überall drauf und so, würde das klappen, mit den Vorderpfoten oben draufstellen? Und wenn ja, könnte sie dadurch kippen?
Und wenn man sie hinlegen würde (zum durch die Gegend rollen zB), geht der Deckel leicht auf? Oder kann man das dann nur hinstellen?

Jenny

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 147
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 17 am: 05. Juli 2013, 17:12 Uhr »
Hallo,

könnt ihr mir bitte mal Fotos von euren Heuraufen zeigen?
Ich hab immer noch keine.
Möchte eine haben, die sicher ist, nicht zu groß.
Die Stäbe sollen auch nicht zu weit auseinander sein, damit sie nicht stecken bleiben können.

 :winke:

Kazaar

  • Gast
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 18 am: 06. Juli 2013, 16:49 Uhr »
Ich hab die Heurolle aus diesem Thread (Fotos inkl.):

http://das-meerschweinchen-forum.de/index.php?topic=156.0

Aber wenn sie nicht zu groß sein soll, dann ist das von Smoky erwähnte Abtropfgestell von Ikea nichts für dich  ;). Ich hab das im Keller liegen, weil mir da zu viel Heu versaut wird  :braue:. Die Heurolle ist die absolut beste Lösung für mich  :bravo:.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5986
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 19 am: 06. Juli 2013, 18:12 Uhr »
Habe dank dem Tipp von Kazaar auch die Heurolle!!! Die Schweins und ich lieben sie  :lieb:
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Kazaar

  • Gast
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 20 am: 07. Juli 2013, 12:22 Uhr »
Wenn du zugleich ein Haus suchst, dann wäre das hier vielleicht was:

http://www.knastladen.de/Artikelauswahl/Haustierbedarf/Fuer-das-Nagetier/Heuhaus.html

Im Grunde das selbe Prinzip wie bei der Heurolle, nur halt mit Häuschen  ;).

Saubergschweinchen

  • Gast
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 21 am: 13. Oktober 2014, 11:12 Uhr »
Ich grab den Thread mal wieder aus, ich habe in Elvira B´s Thread Heunetze gesehen habe.

Mag Elvira vlt. ein bisschen darüber erzählen?  :pfeif:

Ich hatte lange Zeit garkeine Heuraufen, ich habe einfach noch nichts für sicher befunden. Es ist besonders im Bodengehege, wo auch immer wieder Baby´s und abenteuerlustige Jungtiere unterwegs sind sehr schwierig was sicheres zu finden.

Ich habe lange quer durch die verschiedensten Foren gelesen um am Ende festzustellen das es zu jeder Art von Raufe eine Horrorgeschichte gibt. Hängenbleiben, Steckenbleiben, Beine brechen, unter der Raufe begraben werden, erschlagen werden....man liest die dollsten Dinger und nicht zu vergessen die vielen Augenverlertungen wenn das Heu von oben kommt. Also, was macht man  :frage:

Ich habe also lange Zeit das Heu einfach über die Weidenbrücken gehängt, da gibts natürlich unendlich viel Verschmiss, in den Buchten war es garnicht praktikabel weil einfach zu wenig Platz ist als das sie Heuecke und Pipiecke trennen könnten. Also habe ich da zuerst wieder Raufen eingeführt, das war es aber nicht so schwer weil da nur ausgewachsene Tiere übergangsweise untergebracht sind. Also gabs da Türschließraufen .

Im Bodengehege fehlt noch eine gute Lösung, aber sind Heunetze denn sicher?

Tiefseetaucher

  • Dino
  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 898
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 22 am: 13. Oktober 2014, 13:05 Uhr »
Viele sind gegen Heunetze wegen der möglichen Verletzungsgefahr. Ich persönlich finde sie ok, wenn die Maschen groß genug sind, man regelmäßig auffüllt und sie nicht zu hoch hängen.
Allerdings kann ich mir auch schon vorstellen, dass da böse Sachen mit passieren können. Zu hoch aufgehängt, Schweinchen hüpft trotzdem rein und bleibt im halbleeren Netz hängen, weil es sich erschrickt oder so....   :grusel:

Bei uns sehen die so aus. Da sieht man auch sehr schön die Größe der Maschen und dass ein Schweinchen bequem mitten rein passt. Ich habe sie immer so gehängt, dass sie auf dem Boden aufsitzen und eben nicht als Schaukel benutzt werden können.

"Eine Krise kann jeder Idiot haben. Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag."

[Anton Pawlovic Cechov]

Elvira B.

  • Gast
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 23 am: 14. Oktober 2014, 10:03 Uhr »
Gerne doch ;-)

ich war auf der suche nach ner Alternative zu Heuraufen und habe dann bei Sifle.de die Heunetze entdeckt :-) Anleitung war auch dabei und habe gleich welche gemacht. das liegt nun schon recht lange zurück und es gab hier keinerlei Zwischenfälle, selbst nicht, als meine dicke Gretel da einfach durchgelaufen ist ;-)

Ich hänge sie nicht hoch, sondern so, das sie dicht über den Boden hängen und die Schweinis beim futtern nicht auf die Idee kommen, sich daran hochzuhangeln :roll:

Früher hatte ich u.a. auch die Metallraufen und so manches Schweinchen darin gefunden, ich weiß bis heute nich, wie sie da reingekommen sind, denn die hingen hoch ;-)

Ganz schlimm finde ich die kleinen Heukugeln.


Saubergschweinchen

  • Gast
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 24 am: 14. Oktober 2014, 10:56 Uhr »
 
Meine Hauptsorge gilt einfach den Jungtieren, die haben ja so schon nur Blödsinn im Kopf und wenn dann da noch Netze hängen...ich glaub ich könnte nicht ruhig schlafen.

Ich habe nun den Plan einfache Raufen aus Holz zu bauen, die unten nicht spitz zulaufen und deren Gitterabstände so groß sind das jedes Schwein bequem durchlaufen kann. Dann hocken sie zwar auch im Heu aber können sich zumindest nicht verletzten  :frage:

Saubergschweinchen

  • Gast
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 25 am: 24. Oktober 2014, 14:41 Uhr »
Also, wir haben da nun was gezaubert.

Zwei Raufen-Prototypen. Eine hohe und eine nicht so hohe. Sie haben eine geschlossene Bodenplatte, verjüngen sich also nicht nach unten so dass keiner Stecken bleiben kann. Außerdem sind die Lattenabstände mit gut 10cm so gewählt das auch das größte Schwein bequem reinpasst wenn es denn unbedingt sein muss  :roll:

Bei den Tragenden plädiere ich einfach an die Vernunft das die sich da nicht reinquetschen  :pfeif:

Das untere Brett ist mit Sabberlack gestrichen sodass sie auch ins Heu pinkeln können ohne das die Raufe gleich im Eimer ist. Außerdem ist es so gebaut das ich das Brett auch gut austauschen kann wenns dann doch mal hinüber ist.

So hab ich nun erstmal das bestmögliche Gefühl bei der Raufensache und der Heuverbraucht ist auch schon recht deutlich zurückgegangen  :bravo:

Hab jetzt leider kein Vollbild von der hohen Raufe, sie ist auf dem ersten Bild im Hintergrund. Auf dem zweiten kann man sehen wie toll Amarula die neuen Raufen schon findet. Wenn ich in den Stall komme liegt eigentlich immer min. einer im Heu und lässt sich dann grazil aus der Raufe gleiten  :lieb:


Elvira B.

  • Gast
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 26 am: 25. Oktober 2014, 08:52 Uhr »
Ich hab die Heunetze jetzt schon gut 2 Jahre und bin sehr zufrieden, sie fressen auch keines an :-), verstecken sich nur gerne mal darunter


Smoky

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 503
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 27 am: 28. Oktober 2014, 11:05 Uhr »
Niedlich, diese Mini-Heunetze, ich kannte bisher nur die von Pferden  :g:

Du hast die selber gemacht?

Gehäkelt, oder wie? Das kann ja heutzutage fast keiner mehr...meine Kinder haben das zwar grade noch gelernt, aber nicht mal stricken. Was hab ich in dem Alter schon gestrickt, unter der Schulbank  :g:
Liebe Grüße
Tina

Böckchenliebhaberin

Elvira B.

  • Gast
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 28 am: 28. Oktober 2014, 14:08 Uhr »
Klar kann ich das, ich stricke auch Gelis Wintermäntelchen, meine dicken Pullover, dicke Socken, Kinderpüppchen usw..

Die Netze sind gehäkelt ;-)

Smoky

  • Gast-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 503
Antwort: Heuraufen, Heurollen & Heunetze
« Antwort 29 am: 28. Oktober 2014, 15:30 Uhr »
Das ist ja super! :bravo:

Dann werde ich mal meine Häkelnadel suchen gehen ;)
Liebe Grüße
Tina

Böckchenliebhaberin