Autor Thema: Zwei Tierärzte Imaverol / Stronghold und jetzt ?  (Gelesen 802 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5956
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Zwei Tierärzte Imaverol / Stronghold und jetzt ?
« Antwort 15 am: 16. März 2022, 12:11 Uhr »
Hallo  :winke:
Hier sind die Fotos.

Wie sieht denn die helle Haut aus? Gerötet? oder sind einfach nur noch so Schuppen jetzt im Fell mit etwas vermehrt Juckreiz?
Es kann sein, dass durch die Parasiten die Haut noch etwas angegriffen ist und mit ausfällt.
Aber Teddys neigen ja auch zu schuppen, ohne Fell dran meist, aber wenn das Fell zu dicht wird und es zu Juckreiz kommt, kratzen sie sich und ziehen sich dann auch mit dem Fell schon mal Hautschuppen ab.
Für mich sieht es nach den typischen Teddy-Schuppen aus auf den Bildern? Da könnte ggf. gegen den vermehrten Juckreiz Kämmen helfen.
Ich bin nicht fürs regelmässige pauschale Kämmen/Bürsten der Schweinchen.
In Spezialfällen aber kann das helfen bzw. ihnen sogar gut tun, vielleicht wäre das was? Oder machst du das schon?

Ich habe die Erfahrungen gemacht, dass durch das mittellange gelockte Fell der Teddys lose Haare nicht wie bei den kurzen glatthaarigen Meerschweinchen ausfallen, sondern im Fell hängen bleiben. Dadurch wird das immer dichter und das Milieu darunter immer schlechter.
Das passiert auch bei glatthaarigen Meerschweinchen, wenn sie mittellanges Fell haben und relativ dicht noch dazu (bei meinem Quentin war das der Fall).
Wenn man dieses Fell dann nicht regelmässig vorsichtig ausbürstet, dann kommt es eben zu Juckreiz und ggf. auch Hautparasiten. Ich musste es nicht bei jedem Teddy machen, manche kamen ohne gut aus.
Bei Schweinchen mit gelocktem Fell nehme ich einen FURminator (z.b. So einen FURminator https://www.amazon.de/Furminator-Gr%C3%B6sse-kleine-Hunde-Katzen/dp/B001VFT8TC ich finde sie ohne Plastikbegrenzung direkt seitlich am Rand der Metallzacken besser; ich hatte genau diesen, aber der ist nicht mehr zu erhalten wohl. Es gibt vergleichbare moderne Modelle.) und bei Glatthaar-Schweinchen einen normalen Kamm mit kleinen Abständen zwischen den Zacken.
Manche Halter arbeiten mit so einer Zupfbürste: https://www.zooplus.de/shop/hunde/hundepflege/kamm_buerste/buersten/507792?variantid=507792.0&mkt_source=1394030&gclid=CjwKCAjwlcaRBhBYEiwAK341jetNMbhLQMZ2T_9eW1YYnY7-UwhxPEzj2bS29QvTaVUYFEslKGTy-BoCosoQAvD_BwE

Mein Quentin war sehr berührungsempfindlich und ist meist nur bei der leichtesten Berührung im Gehege davon gelaufen, hat aber mit der Zeit gemerkt, dass das zwar unschön ist mit dem Kämmen, aber nur eine Minute dauert und er danach keinen Juckreiz mehr hat bzw. dies besser wird.
Nach einer Weile konnte ich ihn vorsichtig, feinfühlig frei im Gehege kämmen, hier sieht man das:
https://youtu.be/ygzHklXYVpE
Im Sommer hab ich ihm sogar die Matte am Rücken etwas kürzer scheren müssen (würde und habe ich bei Teddys nicht!), sonst ging es so mit dem Auskämmen von Fell 1-2x im Monat. Er hatte einfach mittellanges, glattes, sehr dickes, dichtes und so auch ein bisschen klebriges Fell.

Wenn ich normal kämme, hab ich sie seitlich zu mir auf dem Schoss, Kopf nach links. Mit der linken Hand halte ich ihre Haut am Nacken bis vorderen Rücken fest von oben, da ich meist nur den Rücken kämme (das Fell am Nacken steht mehr nach oben meiner Erfahrung nach und dadurch gibt es diese Probleme da oft nicht so). Ich will ihnen nicht mit der Kämmbewegung die Haut bis zum Kopf nach hinten ziehen und versuche, das so zu verhindern.
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5956
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Zwei Tierärzte Imaverol / Stronghold und jetzt ?
« Antwort 16 am: 16. März 2022, 12:23 Uhr »
Musste den vorherigen Beitrag paar Mal editieren, bin jetzt aber fertig :-)
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

ButterflyChapter

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 32
Antwort: Zwei Tierärzte Imaverol / Stronghold und jetzt ?
« Antwort 17 am: 16. März 2022, 12:35 Uhr »
Danke fürs hochladen, du hast glaube ich das eine Bild doppelt erwischt. Oder habe ich das doppelt geschickt? Sollten insgesamt drei verschiedene sein.

Die Schuppen sind nicht im Fell nur an den Haarenden. Die Haut ist leicht gerötet und sie verliert übermäßig viele Haare. Der Juckreiz ist nicht übermäßig aber beständig. Andere Teddys haben teilweise keine Schuppen, keine Rote Haut, verlieren kaum Haare und das Fell ist viel dichter, kratzen sich aber trotzdem.

Ich füttere grade Sonnenblumenkerne und Fenchel zusätzlich. Der Haarausfall ist wirklich stark auch wenn das auf den Bildern nicht so rüberkommt. Ich hab sie schon vor den Tierarzt besuchen gebürstet, es wurde davon nicht besser. Ich hab aber jetzt nach den spotten das Gefühl das es besser ist, nur nicht das es ganz weg geht bisher. Vielleicht muss ich einfach das zweite spotten abwarten.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepaßt an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein. -Jiddu Krishnamurti

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5956
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Zwei Tierärzte Imaverol / Stronghold und jetzt ?
« Antwort 18 am: 16. März 2022, 13:37 Uhr »
Nein, war meine Schuld. Danke für den Hinweis :-)
Ich hatte Probleme, die verkleinerten Bilder hochzuladen, weil irgendwie ein Sicherheitsfehler aufgetreten war und musste sie teilweise per Bildschirmfoto hochladen.
Da hab ich dann eines aus Versehen doppelt hochgeladen. Das sollte nun passen :-)

Mh okay, dann vielleicht abwarten, ob die Haut sich erholen muss... oder es ist ggf. sonst doch ein Pilz, vielleicht zusätzlich zu den Milben. Ich hab bisher häufiger Hautpilz als flächigen Befall ohne kahle Stellen oder runde kahle Stellen beim Schweinchen erlebt. Das kommt immer auf die Art des Pilzes an. Ggf. ist es eine Hefe und diese werden im Pilztest beim TA gar nicht detektiert? Ist kein typischer Hautpilz, kann die Haut aber auch angreifen und bei Meerschweinchen kommt das auch vor meiner Erfahrung nach.
Da würde dann Nystatin helfen, das ist aber schwierig auf grössere Flächen behaarter Haut zu geben, da es meist in dicken Cremes zu erhalten ist und nicht als wässrige Lösung.
Rizol zeta kann da, natürlich verdünnt, auch hervorragend helfen.

Man kann in der Apotheke sonst auch Lebermoosextrakt kaufen, diesen 1:10 verdünnen (1 ml Extrakt auf 9 ml warmes Wasser z.B.) und auf die betroffene Haut geben.
Das kann auch gegen Hautpilz helfen, ebenfalls Kokosöl.
Am häufigsten wirkt einfach das Rizol meiner Erfahrung nach und da hat man dann auch nicht umsonst die Haut ölig bzw. auch keinen Alkohol drin.
Ist wie gesagt leider nicht günstig und natürlich gibt es keine Garantie, dass es hilft, aber so genial gerade bei Hautpilz oder Juckreiz (Rizol zeta enthält auch Nelkenöl, was Juckreiz-stillend sein kann) ist das in vielen Fällen hier und in meinem Umfeld die Rettung gewesen :-)

Vielleicht kannst du bei ihr mal den Urin sticken, ob da alles okay ist? Einfach, um auszuschliessen, dass ihr Körper noch mit einer anderen Infektion kämpft und deswegen der Juckreiz nicht so gut weg geht bzw. die Haut nicht gut heilt.

Es gibt natürlich auch Blutparasiten. Leider beim Meerschweinchen nicht nachzuweisen, ist ja schon beim Hund nicht so einfach immer... Ich hatte bisher nur einen Fall, bei dem man diese vermutet hatte. Da hat weder Spotten noch was gegen Hautpilz geholfen, die Haut juckte, war rot und straffer als normal und wirkte so grossflächig entzündet, aber nicht offen, also wund. Das Schweinchen war vom Allgemeinbefinden her etwas ruhiger und wirkte wie Schmerzen/Unwohlsein beim Blick aus den Augen. Es half auch kein Enrofloxacin, dafür Azithromyzin (und zwar bereits eine Einmalgabe). Fellausfall gab es aber nicht.
Sowas ist sicher total selten und da kann man eben leider bei der Behandlung auch nur mit Versuch und Irrtum auf Verdacht und Ausschluss vorgehen... Ich glaub nicht, dass das hier der Fall ist, wollte es nur der Vollständigkeit halber erwähnen :-)
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

ButterflyChapter

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 32
Antwort: Zwei Tierärzte Imaverol / Stronghold und jetzt ?
« Antwort 19 am: 16. März 2022, 21:14 Uhr »
Hey also ich bin wirklich verzweifelt. Jetzt wo du das mit Nystatin geschrieben hast. Ich hab tatsächlich selbst die letzten Monate eine Hautstelle die als Hefepilz diagnostiziert wurde ( natürlich, wie sollte es anders sein nur optisch, es wurde keine richtige Untersuchung gemacht). Ich hab dann eine Nystatin Salbe bekommen. Drei Wochen gecremt und naja es wurde besser aber weg ging es nicht. Also hab ich es gelassen und reines Zitronenöl drauf gemacht, damit ging es komplett weg, bis vor kurzem da kam eine kleine Stelle wieder. Das war ungefähr der selbe Zeitpunkt wo mir auch die Schuppen und das kratzen bei den Meeris aufgefallen sind. Die Stelle an meinem unterarm sprühe ich jetzt jeden Abend mit Canesten ein, weil das Zitronenöl das ich hatte leer ist. Es bereitet sich seit dem nicht wieder weiter aus aber weg ist es auch bei mir nicht. Ich habe beiden Tierärzten die Stelle an meinem Unterarm gezeigt und davon erzählt. Die Tierärztin meinte aber das es bei den Meeris nicht nach einem Hefepilz aussieht. Deshalb hatte ich es hier nicht erwähnt, weil ja nicht sicher ist ob tatsächlich ein Zusammenhang besteht. Und deshalb hatte ich auch auf eine Pilzkultur und einen PCR Test bestanden. Ich bin so enttäuscht das es keine Klarheit gebracht hat.

Es so frustrierend. Ich greife nach jedem Strohhalm.Ich habe jetzt mal noch Kosilan ins Wasser gegeben und schon mal Lebermoose in der Apotheke bestellt. Morgen spotten ich alle nochmal und dann will ich noch drei Tage warten dann Versuche ich es mal mit Lebermoose. Mein nächster Schritt wäre dann Rizol.

Wie lange sollte ich Lebermoose bei den Meeris anwenden ? Ich bestelle mir für mich jetzt nochmal Zitronenöl.

Ich überlege auch nochmal zu einem dritten Tierarzt zu gehen. Nur weiß ich nicht zu welchem. Ich will nicht schon wieder so viel Geld ausgeben und im Gespräch mit dem Tierarzt schon merken das er keine Ahnung hat was es ist und auch einfach nur im Blindflug behandelt.  Die ganze Zeit nur rumzuraten was es ist macht mich ganz kirre  :wein:

Ich wünsche mir einfach das sich durch irgendwas mal eine ganz deutliche Besserung zeigt. Ich hab zwar durch das spotten das Gefühl es ist besser (bzgl. der Schuppen) aber irgendwie auch nicht so richtig, weil sie sich immer noch kratzen und die Haut immer noch rot ist. 
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepaßt an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein. -Jiddu Krishnamurti

ButterflyChapter

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 32
Antwort: Zwei Tierärzte Imaverol / Stronghold und jetzt ?
« Antwort 20 am: 16. März 2022, 21:20 Uhr »
Kann ich die Lebermoose mit Wasser verdünnt in eine Sprühflasche machen ? Ich meine sie haben ja keine eine Stelle die ich betupfen könnte. Es ist ja quasi der ganze Rücken.

Ihre Haut sieht auch nicht so aus wie die Stelle an meinem Arm also wer weiß ob es Zusammenhängt oder ein dümmer Zufall ist.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepaßt an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein. -Jiddu Krishnamurti

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5956
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Zwei Tierärzte Imaverol / Stronghold und jetzt ?
« Antwort 21 am: 16. März 2022, 22:04 Uhr »
Hefen sind ja überall, kann sonst auch aus anderer Quelle sein.
Gute Besserung dir selbst auch! Hilft da vielleicht Kokosöl bei dir? Olivenöl soll auch toll sein sonst, auch ohne Ozonide Schon, wie es im Rizol ist.
Ich hatte mal eine Hefe Infektion der Mandeln, ich hatte über Wochen starken Reizhusten, weil ich dachte, es sei bakteriell und die Hefen nur ein Nebenbefund. das Rizol hatte mir innerhalb weniger Minuten geholfen, ich hab mich vielleicht geärgert, weil ich das vorher nicht probiert hatte🙈

Das mit dem Lebermoosextrakt und Sprühflasche kannst du so machen 👍🏻
Geht's den Schweinchen denn so schlecht jetzt wieder? Sonst würde ich erst mal abwarten und nochmal spotten. Ggf bekommst du sonst eh nur Imaverol und damit kann ich einfach nicht von guten Erfahrungen berichten :(
Meinen Tieren ging es damit schlechter damals bei Hautpilz, aber beim TA gibt's nur das für größere Flächen.

Kosilan ist Koll. Silber richtig? Ist das denn dann destilliertes Trinkwasser? Soweit ich weiß sollte es sonst nicht hinein gegeben werden, da es hochreaktiv ist und sich dann ggf mit Metallen oder Salzen im Wasser verbindet und nichts mehr bewirkt oder es zu schädlichen Verbindungen kommen könnte. Es zerfällt auch im Licht, was die Wirkung natürlich herabsetzt, daher bringt das eigentlich nicht wirklich was und eher oral gegeben.
Allerdings ist das - zumindest meiner Erfahrung nach - eher was für innere Infektionen. Bei uns Menschen hilft das schon mal bei zb einer anfänglichen Erkältung. Beim meerschweinchen hab ich leider nie einen Effekt gesehen und musste dann doch auf einAB zurück greifen. Es hilft auch nicht pauschal dem Immunsystem, sondern tötet vor allem Krankheitserreger. Äußerlich bei Pilz kenne ich leider kaum einen Fall, wo es gut geholfen hätte, bei den meerschweinchen nicht so. Es hat aber bestimmt bei der Wundheilung geholfen, nachdem der Pilz weg war :-)

Wasserstoffperoxid soll auch eine Option sein zur Behandlung von Pilzen, auch Hefen, damit hab ich aber keine Erfahrungen, obwohl ich bei eitrigen Wunden drauf schwöre 😅 hab ich heute in einem Buch gelesen über Wasserstoffperoxid und musste an euch denken (falls du es da hast und probieren möchtest, ich würde auf meine eigene Stelle 3%iges Wasserstoffperoxid tupfen und schauen, ob es brennt). Würde es jetzt aber tatsächlich nicht über die Haut der Tiere geben großflächig, da es die Haut ja auch etwas angreift und dann ja eine größere Fläche ist. Ich hab da einfach keine Erfahrungen mit bei sowas...

Ich hoffe, eure Häute sind bald alle wieder gesund! 🍀
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

ButterflyChapter

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 32
Antwort: Zwei Tierärzte Imaverol / Stronghold und jetzt ?
« Antwort 22 am: 16. März 2022, 22:12 Uhr »
Ja richtig, Koll. Silber in destilliertes Wasser. Hatte es die ganze Zeit in der Schublade aufbewahrt, ist also kein Licht dran gekommen. Ich sehe meine Meeris eigentlich nie am Napf trinken, daher werden sie es vermutlich so nicht aufnehmen. Ich warte jetzt erstmal noch bis drei Tage nach dem zweiten Spotten und dann Versuche ich es mit Lebermoose.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepaßt an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein. -Jiddu Krishnamurti

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5956
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Zwei Tierärzte Imaverol / Stronghold und jetzt ?
« Antwort 23 am: 16. März 2022, 23:30 Uhr »
Das klingt gut mit dem Koll. Silber :-)
Ich drücke weiterhin Daumen! 🍀 :fr:
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

ButterflyChapter

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 32
Antwort: Zwei Tierärzte Imaverol / Stronghold und jetzt ?
« Antwort 24 am: 22. März 2022, 22:01 Uhr »
Update: Nach dem zweiten Spotten war es relativ unverändert. Sie haben sich immer noch gekratzt und die Schuppen und der Haarausfall waren immer noch da.

Dank Vio hab ich dann doch direkt Rizol ausprobiert und ich bin einfach nur froh über so viel Hilfe. Wer weiß wie lange ich sonnst noch damit rum gemacht hätte. Ich bin jetzt bei Tag drei mit Rizol. Die Stelle an meinem Arm heilt nur noch ab. Die Meeris verlieren keine Haare mehr, es sind kaum noch Schuppen zu sehen und sie kratzen sich so gut wie überhaupt nicht mehr :freu: Im allgemeinen sieht ihr Fell wieder deutlich voller aus.

Das es dann dadurch doch so schnell besser wird, damit hatte ich nicht gerechnet  :roll:

Ich bin sehr froh, glücklich und dankbar für die Unterstützung :-)
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepaßt an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein. -Jiddu Krishnamurti

Vio

  • Team-Mitglied
  • *
  • Beiträge: 5956
    • Die "Schweinebande" auf Facebook
Antwort: Zwei Tierärzte Imaverol / Stronghold und jetzt ?
« Antwort 25 am: 22. März 2022, 23:12 Uhr »
 :fr: Freu mich wie gesagt sehr, dass es so gut geklappt hat!  :freu:
Ich bin einfach Rizol-Fan bei solchen Geschichten, es wirkt wirklich nur selten nicht :-)
Gute Besserung eurer Haut weiterhin!
*Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.*

Liebe Grüße von Vio und der Schweinebande :mms:

Hugomero

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1207
Antwort: Zwei Tierärzte Imaverol / Stronghold und jetzt ?
« Antwort 26 am: 23. März 2022, 18:43 Uhr »


Dank Vio hab ich dann doch direkt Rizol ausprobiert und ich bin einfach nur froh über so viel Hilfe. Wer weiß wie lange ich sonnst noch damit rum gemacht hätte. Ich bin jetzt bei Tag drei mit Rizol. Die Stelle an meinem Arm heilt nur noch ab. Die Meeris verlieren keine Haare mehr, es sind kaum noch Schuppen zu sehen und sie kratzen sich so gut wie überhaupt nicht mehr :freu: Im allgemeinen sieht ihr Fell wieder deutlich voller aus.



Wie hast du das Rizol aufgetragen und verdünnt ? Ich hab ja super Erfahrungen bei Pilz mit Rizol gemacht, aber das war eine kleine Fläche..hast du es dann eher getropft oder gesprüht ?
Susi mit Yuki, Enya ,Rosie, Frou–Frou ,Abby und Berly

ButterflyChapter

  • Aktives Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 32
Antwort: Zwei Tierärzte Imaverol / Stronghold und jetzt ?
« Antwort 27 am: 25. März 2022, 11:13 Uhr »
Vio hat mir etwas per Post geschickt ich hab es mit Wasser verdünnt in eine Spruhfalsche und sie dann damit komplett eingesprüht.
Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepaßt an eine zutiefst kranke Gesellschaft zu sein. -Jiddu Krishnamurti